(c) Grafik: 7089643 /pixabay

Info

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg MLUK und die Steuerungsgruppe BNE Brandenburg laden Sie herzlich zum 11. Runden Tisch Bildung für Nachhaltige Entwicklung BNE in Potsdam ein!

„BNE verORTen - Kommunale Bildungslandschaften“

Wie können Kommunen nachhaltig weiterentwickelt werden und welche Rolle kann und will BNE dabei spielen? Das ist die zentrale Frage für den 11. Runden Tisch Bildung für nachhaltige Entwicklung BNE.

In bundes- und landesweiten Strategien und auch der Transformationsforschung wird der kommunalen Ebene eine zentrale Rolle für die nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft beigemessen. Gerade die direkte Betroffenheit und auch das persönliche Erleben, vor Ort wirksam sein zu können, motiviert Menschen auf kommunaler Ebene Nachhaltigkeitsinitiativen zu gründen. Städte, Gemeinden und Kreise sind für viele der Themen wie Klimaschutz und Mobilität sowie Daseinsvorsorge zuständig. Und die Kommunen setzen, beispielsweise im Sozialbereich, auch die Rahmenbedingungen der Landes- und Bundesvorgabe um. Umgekehrt kann die Kommune auch Treiber von Innovationen sein: durch Modellprojekte, Ausnahmeregelungen, Reallabore und ähnlichem.

Grund genug für die Steuerungsgruppe BNE, das Verhältnis von Kommunen und BNE in der Nachhaltigkeitstransformation vor Ort genauer zu betrachten.

Veränderter Rahmen des Runden Tisches

Ursprünglich war eine Präsenz-Veranstaltung geplant. Aufgrund der Corona-Beschränkungen hätten aber nur eine geringe Zahl von Personen teilnehmen können. Daher findet in diesem Jahr der Runde Tisch wieder digital statt. Dieses Mal an einem Tag, den 19.11.2021.

Die plenare Phase am Morgen wird wieder live im Netz gestreamt. Die Workshops finden per Videokonferenz am Nachmittag statt. Dazwischen wird die geplante Kooperationsbörse ebenfalls online durchgeführt. Die entsprechenden Links und Hinweise senden wir Ihnen zu.

Gleich zu Beginn des 11. Runden Tisches wird die Übergabe von drei weiteren Qualitätszertifikaten an außerschulische BNE-Akteur:innen durch die Staatssekretärin des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg Silvia Bender erfolgen.

Und wir dürfen im Plenum dieses Jahr den Rat für Nachhaltige Entwicklung begrüßen. Riccarda Retsch, Wissenschaftliche Referentin der Geschäftsstelle des Rates für Nachhaltige Entwicklung wird uns mit dem Impulsvortrag „Transformation auf kommunaler Ebene – Umsetzung von BNE in Kommunen“ in das Thema einführen.

An wen richtet sich die Einladung?

Eingeladen sind Akteur:innen aus Bildungsinstitutionen, Schulen, Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft, Sozial- und Umweltverbänden, der Landesregierung sowie aus der Zivilgesellschaft, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Bildungsprozesse befassen. Entscheidend ist Ihr Interesse, sich mit dem Thema auseinandersetzen zu wollen.

Für Lehrerinnen und Lehrer ist diese Veranstaltung vom MBJS als Fortbildung anerkannt.

Programm

Das vollständige Programm entnehmen Sie bitte ihrer Einladung bzw. können Sie auf der Homepage des MLUK einsehen.

Zur Anmeldung »