Tung Nguyen/ Pixabay

Info

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein strategischer Innovationstreiber und Game Changer für alle wichtigen deutschen Leitbranchen. Im Bereich der produzierenden Industrie ergeben sich Innovationspotentiale in der gesamten Wertschöpfungskette, von der Marktanalyse und neuen digitalen Geschäftsmodellen über den Produktentstehungsprozess bis zu innovativen Smart Services im Product Lifecycle. Dabei sind Effizienzpotentiale sowohl in internen Prozessen wie auch in den Prozessen der Kunden zu erwarten. Die „Mensch-KI-Interaktion“ wird dazu ein wichtiger Erfolgsfaktor sein. Die menschliche Intelligenz, sowie die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter in der gesamten Organisation, ist von entscheidender Bedeutung. Auch die Veränderung der rechtlichen Rahmenbedingungen in den globalen Schlüsselmärkten EU, USA/Kanada und Asien/China gilt es regelmäßig zu beobachten.

Die 4. Jahrestagung „KI in der industriellen Produktion“ findet als Präsenzveranstaltung statt. Sie zeigt Potentiale auf und gibt Handlungsempfehlungen für die strategische Planung und die operative Umsetzung von KI-Projekten. Neben den Möglichkeiten für den fachlichen Austausch im Rahmen der Vorträge gibt es zu den Pausen ausreichend Zeit für eine Vernetzung aller Teilnehmenden.

Die Konferenz richtet sich an Geschäftsführer:innen, Werks- und Betriebsleiter:innen, Entwicklungsleiter:innen sowie sonstige Führungskräfte, die sich mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) beschäftigen und/oder vor der Einführung von KI-Lösungen stehen. Angesprochen sind alle produzierenden Unternehmen und Hersteller von Produktionstechnik.

Zur Anmeldung »


Hier finden Sie die Veranstaltungswebsite.