Info

Die Kategorie Geschlecht prägt das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen, ihre Entwicklung und ihr Handeln in der Gesellschaft. Geschlechtergerechtigkeit und die Anerkennung geschlechtlicher Vielfalt ist eine Querschnittsaufgabe in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Es gilt die kindlichen und jugendlichen Erfahrungs- und Lernräume geschlechtersensibel zu gestalten. Wie kann dies jedoch in der pädagogischen Praxis umgesetzt werden?

Der Fachtag bietet Fachkräften und Ehrenamtlichen aus Mansfeld-Südharz die Möglichkeit sich mit geschlechtergerechter Kinder- und Jugendarbeit auseinanderzusetzen.

Es gibt Raum für fachliche Diskussion, Austausch und Vernetzung.


Wann: 15. September 2022, 09:30-16:00 Uhr 

Wo: Schloss Roßla, Schloßplatz 1, 06536 Südharz / OT Roßla


Programm:​​​​​​​

09:30 bis 10:00 Uhr

Anmeldung und Ankommen

10:00 bis 10:15 Uhr

Eröffnung und Grußwort

(Susi Möbbeck, Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung / Holger Paech, Kinder- und Jugendbeauftragter des Landes Sachsen-Anhalt)

10:15 bis 11:00 Uhr

Eröffnungsvortrag: Welche Bedeutung hat die Kategorie Geschlecht im Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen heute?

(Johanna Walsch, Leiterin der pro familia Beratungsstelle Eisleben)

11:00 bis 12:30 Uhr

Workshopphase I

  • Kinderrechte und Geschlechtergerechtigkeit
  • Ansprache divers und vielfältig gestalten
  • Kinder- und Jugendarbeit queersensibel gestalten
  • Geschlechtliche Vielfalt in sozialen Medien
12:30 bis 13:30 UhrMittagspause und Markt der Möglichkeiten
13:30 bis 15:00 Uhr

Workshopphase II

  • Kinderrechte und Geschlechtergerechtigkeit
  • Ansprache divers und vielfältig gestalten
  • Kinder- und Jugendarbeit queersensibel gestalten
  • Geschlechtliche Vielfalt in sozialen Medien
15:00 bis 15:15 UhrKaffeepause
15:15 bis 16:00 Uhr 

Theaterstück "lauwarm" (Theater der Altmark)

Ein junger Mann erzählt von der Suche nach seiner sexuellen Identität. Hineingeboren in eine Ringerfamilie wächst er mit einem archetypischen Bild von Männlichkeit vor Augen auf. Muss man denn entweder in die eine oder in die andere Schublade gezwängt werden? Rosa oder blau? Einhorn oder Rennauto?

Wie begegnet man der eigenen Sexualität, wenn sie anders und fremd erscheint? Und wie erklärt man Familie und Freund*innen, dass man mehr als nur ein Geschlecht begehrt? Sergej Gößner schreibt über die intimsten menschlichen Momente und erzählt poetisch und humorvoll davon, wie es sich anfühlt, "dazwischen" zu sein.


Anmelde- und Teilnahmegebühren werden nicht erhoben. Tagungsgetränke und ein kleiner Imbiss zur Mittagszeit stehen Ihnen ebenfalls kostenfrei zur Verfügung. Der Tagungsort ist leider nicht barrierefrei.                                                                                                                                                                                                 

Der Fachtag "Geschlechtergerechtes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen" wird durch den Arbeitskreis "Geschlechtergerechte Kinder- und Jugendarbeit" des Präventionskreis Mansfeld Südharz organisiert.


Anmeldeschluss  ist der 15. Juli 2022.

Zur Anmeldung »


Corona-Hinweis: Wir achten immer auf den Gesundheitsschutz aller Personen im Rahmen der Pandemie. Es wird die zum Zeitpunkt des Fachtags gültige Eindämmungsverordnung beachtet.