Anmeldung beendet

Türkischer Rechtsextremismus in Deutschland

Wann: 16. November 2023, 18:30 bis 20:30 Uhr. Einlass und Registrierung ab 18 Uhr  Wo: Hotel Silber, Dorotheenstraße 10, 70173 Stuttgart

Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen lädt im Rahmen des Projektes „Hadi, wir müssen reden!“ herzlich ein zur Veranstaltungsreihe „Rechtsextremismus und Ultranationalismus in der Migrationsgesellschaft“. Den Auftakt machen wir mit der ersten Fachveranstaltung: „Türkischer Rechtsextremismus in Deutschland“.

Die politische Bildungsarbeit setzt sich bisher zwar mit der deutschen extremen Rechten auseinander, aber zu wenig mit innermigrantischen rechtsextremen Strömungen.

In unserer ersten Fachveranstaltung behandeln wir daher das Thema „Türkischer Rechtsextremismus in Deutschland“. Den Schwerpunkt legen wir dabei auf die rechtsextreme und antisemitische Bewegung der Grauen Wölfe. Bundesweit werden der Bewegung rund 11.000 und in Baden-Württemberg 2.400 Mitglieder zugerechnet. Baden-Württemberg ist zudem ein regionaler Schwerpunkt. Somit gehören sie zu den größten rechtsextremen Bewegungen Deutschlands. Besonders mitgliederstark und aktiv sind die Vereine im Großraum Stuttgart. Doch die Gefahr geht nicht allein von den Grauen Wölfen aus, da das Spektrum der türkischen extremen Rechten breit gefächert ist.

Wer sind die Grauen Wölfe und die anderen Akteure?  Wie werden diese Ideologien aufrechterhalten? Wie werden sie in der Gesellschaft wahrgenommen? Wie kann man dagegen vorgehen? Und wie sieht die Perspektive der Betroffenen aus? Mit diesen Fragen im Mittelpunkt möchten wir mit dieser Veranstaltung sowohl Wissen vermitteln und Probleme benennen als auch über mögliche pädagogische Lösungsansätze reden.

Programm

18:00 Uhr           Einlass und Registrierung

18:30 Uhr           Begrüßung​​​​​​​
​​​​​​​                             Argyri Paraschaki-Schauer, LAKA BW

18:40 Uhr           Keynote
                             Prof. Dr. Kemal Bozay, IU Internationale Hochschule Standort Köln

19:30 Uhr           Podiumsdiskussion
                             – Prof. Dr. Kemal Bozay, IU Internationale Hochschule Standort Köln
                             – Karim Saleh, Fachstelle Extremismusdistanzierung
                             – Fatma Gül, Stadt Stuttgart
                             – Erol Ünal, LAKA BW
​​​​​​​
20:30 Uhr           Veranstaltungsende

Moderation: Ulrike Schnellbach
​​​​​​​
​​​​​​​

​​​​​​​​​​​​​​Anmeldeschluss: 13.11.2023

Veranstaltungsflyer ​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Info: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung der Foto- und Videoaufnahmen einverstanden. Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten (dazu gehören auch Foto- und Videoaufnahmen) gemäß Art. 21 Absatz 1 DSGVO widersprechen, aus Gründen die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Einen Widerspruch können Sie richten an: info@laka-bw.de


Teilnehmer

Anmelden

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden möchten.


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.