Büro b3

Registration (18 still available)

Umsetzung von inklusiver Sprache in Termbanken (Online-Workshop)

Teilnehmende lernen den Umgang mit Personenbezeichnungen im Umfeld der gendersensiblen und geschlechtergerechten Sprache und deren Umsetzung in Termbanken kennen. Dabei zeigen wir Vor- und Nachteile der verschiedenen Lösungsmöglichkeiten auf und weisen auf die technischen Voraussetzungen bzw. notwendige Anpassungen der Datenbankdefinition hin.


Anhand von Übungen lernen die Teilnehmenden das Vorgehen Ihre Terminologiebestände zu analysieren und an die Gegebenheiten der Kommunikation im Unternehmen anzupassen.

Achtung: Der Workshop gibt keine Empfehlungen zu den verschiedenen Formen der gendersensiblen Benennungsbildung. Er zeigt lediglich auf, wie sie korrekt in Termbanken zu klassifizieren sind.


Zielgruppe: Terminolog_innen und Übersetzer_innen


Voraussetzungen: Sie haben bereits Grundkenntnisse im Umgang mit Termbanken.


Agenda 

  • Kontexte inklusive Sprache
    • Begriffsklärungen
  • Begiffsbestimmung durch Merkmalsanalyse und Definitionen
  • Arten von Personenbezeichnungen im Rahmen von gendersensibler und geschlechtergerchter Sprache
  • Anwendungsbeispiele und ihre Umsetzung in Termbanken
  • Notwendige Anpassungen an der Datenbankkonzeption
  • Kleiner Exkurs: Konnotationsfreie Benennungen
  • Zusammenfassung

Referent_in(nen): Beate Früh + Elisabeth Evers


Teilnehmer_innen erhalten Seminarunterlagen und ein Teilnehmerzertifikat.

Teilnehmer

Ticket auswählen

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Registration