Info

Am 9. Dezember 2019 hat der GKV Spitzenverband in den Empfehlungen nach § 126 Abs. 1 Satz 3 SGB V (PQ-Richtlinien) in seiner 11. Fortschreibung die Anforderungen für alle Beschäftigten im Versorgungsbereich 29A Stomahilfen neu definiert.

Erstmalig muss eine Weiterbildung für den Versorgungsbereich 29A „Stomahilfen“ von allen fachlichen Leitungen bis spätestens zum 31.12.2023 und von allen Mitarbeitenden, die Versicherte mit Stomahilfsmitteln versorgen, bis zum 31.12.2024 absolviert worden sein. 

  • Orthopädietechniker/-in, Bandagist/-in
  • Dipl.-Ing./-in der Fachrichtung Medizintechnik
  • Biomedizinische Technik B.Sc.
  • Kauffrau/-mann Einzelhandel mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung im einschlägigen Fachhandel oder Fachverkäufer/-in Sanitätsfachhandel oder ohne einschlägige Berufsausbildung mit mindestens fünfjähriger einschlägiger Berufspraxis im Fachhandel oder in einer Apotheke mit Hilfsmittelabgabe
  • Medizinische/r Fachangestellte/r (bis zum 31.7.2006 = Arzthelferin)
  • Apotheker/-in
  • Pharmazieingenieur/-in (Ausbildung in der DDR)
  • Pharmazeutisch-technische/r Assistent/-in mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung im einschlägigen Fachhandel oder in einer Apotheke mit Hilfsmittelabgabe
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in; Altenpfleger/-in; Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in; Pflegefachfrau/-mann (frühere Bezeichnungen: Krankenschwester/Krankenpfleger sowie Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger)
  • Gleichwertige Qualifikation


Inhalte der Schulung (Änderungen im Ablauf möglich und werden laufend aktualisiert)

Tag 1

  • Rechtliche Betrachtung: Hilfsmittelverordnung und Abgabe / Fallkonstellationen
  • Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie des Magen-Darm- und Harntraktes
  • Indikationen/Krankheitsbilder
  • Stomaanlagen für den Magen-Darm-und den Harntrakt
  • Therapieoptionen
  • Anatomie der Haut

Tag 2

  • Dokumentation der Stomaversorgung
  • No Go's in der Versorgung/Hygiene
  • Urostoma/Kolostoma/Fistel/Probleme und Komplikationen der Haut
  • Produkteinsatz/Idealtypischer Versorgungsprozess
  • Entlassmanagement

Tag 3

  • Auswahl der Produkte auf Basis der Verordnung
  • Ernährung bei Stomaträger:innen
  • Ergänzende Beratungsangebote für den Stomaträger

Tag 4

  • Früh- und Spätkomplikationen (Krankheitsbilder und Therapie)
  • Stomaversorgungen in der Praxis: Auswahl und Anpassung der Versorgung
  • Beachtung des Gebotes der Wirtschaftlichkeit nach SGB V
  • Selbsthilfeorganisationen: Informa­tionen zum Sozialrecht aus Sicht der Betroffenen

Tag 5

  • Besondere Versorgungsformen: Kinder und Stoma
  • Praxisworkshop


vorläufige Agenda


Referentinnen


Für diese Veranstaltung werden IQZ-Punkte vergeben.


Teilnahmegebühr für Mitglieder der rehaVital

Early-Bird-Ticket: 849.-Euro zzgl. MwSt. pro Person (bis 07.02.)
Reguläres Ticket: 999.-Euro zzgl. MwSt. pro Person

 

Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder der rehaVital 

Early-Bird-Ticket: 1049.- Euro zzgl. MwSt. pro Person (bis 07.02.)
Reguläres Ticket: 1199.- Euro zzgl. MwSt. pro Person



Zur Anmeldung »


Hotelempfehlung 

Hotel Chemnitzer Hof
Theaterplatz 4
09111 Chemnitz
T  +49 (0) 371-684-0

E  info@chemnitzer-hof.de
W https://www.chemnitzer-hof.de

--------------------------------------------------------

limehome
Hartmannstr. 45

09113 Chemnitz

T   +49 (0) 40 999 99 0
W  https://www.limehome.com/suites?city=39&guests=1&property=108