Anmeldung beendet

Übergewicht und Adipositas –

ein multifaktorielles Krankheitsgeschehen


Starkes Übergewicht ist weltweit ein zunehmendes Problem. In Deutschland gelten etwa die Hälfte der Frauen und Männer als übergewichtig oder adipös. Dabei steigt die Neigung zu starkem Übergewicht bzw. Adipositas stetig an.


Es gibt viele Gründe, warum Menschen über das Normalgewicht hinaus zunehmen. Häufig sind mehrere Ursachen miteinander verknüpft. Hormonelle Störungen, genetische Faktoren aber auch psychische Aspekte haben einen Einfluss. Hauptursache für Übergewicht ist jedoch meist die ungünstige Kombination aus ungesunden Essgewohnheiten und mangelnder Bewegung. Dabei ist Übergewicht oder Adipositas nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern ein Krankheitsgeschehen, das zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen sowie einer drohenden Verkürzung der Lebenszeit führen kann.


Um das Problem in den Griff zu bekommen, benötigen wir einen ganzheitlichen Ansatz. Die diesjährige Öffentliche Kommunale Gesundheitskonferenz soll unter anderem daher den Fragen nachgehen: Wie kann (starkes) Übergewicht durch eine Lebensstilveränderung verringert und langfristig stabilisiert werden? Welche chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten gibt es und welche Projekte setzt der Ostalbkreis gemeinsam mit verschiedenen Partnern zur Prävention von Übergewicht und Adipositas um, um das Auftreten von Folgeerkrankungen nachhaltig zu verringern?


Nach dem Vortragsteil haben Sie die Möglichkeit, bei der anschließenden Podiumsdiskussion Fragen an die Expertinnen und Experten zu stellen.

Teilnehmer

Teilnahme

Datenschutz

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.