pro familia Berlin

Anmeldung

Einladung zum Fachtag Verhütung heute – zwischen #Pille und #Hormonbashing“ am 17.11.23

Viele junge Berliner*innen sind verunsichert. Langjährig war die Pille das Verhütungsmittel der Wahl, doch aktuell werden hormonelle Verhütungsmittel vor allem in den sozialen Medien wie TikTok und Instagram kontrovers diskutiert. Dabei reicht das Spektrum von der Bewerbung als Lifestyleprodukt bis hin zu starker Ablehnung und einer Aufforderung nach einem hormonfreien Leben.

Wie positionieren wir uns in der sexuellen Bildung und was sind heute sinnvolle Botschaften an Klient*innen?


Wir haben Prof. Dr. Nicola Döring, Leiterin des Fachgebiets Medienpsychologie und Medienkonzeption an der Technischen Universität Ilmenau und Dr. med. Jutta Pliefke, Frauenärztin bei pro familia Berlin für zwei Fachvorträge eingeladen.

  1. Vortrag Prof. Dr. Nicola Döring

#HormonfreiesLeben!? Verhütung als Thema in Sozialen Medien

Der Vortrag beschreibt und kommentiert die Thematisierung von Verhütung auf YouTube, TikTok und Instagram sowie in der Wikipedia auf der Basis umfassender kommunikationswissenschaftlicher Inhalts- und Qualitätsanalysen. Konsequenzen für die heutige Beratungspraxis werden diskutiert.

  1. Vortrag Dr. med.  Jutta Pliefke

Update Verhütung mit und ohne Hormone

Dr. med. Jutta Pliefke gibt ein Update zu aktuellen Verhütungsmitteln, der Versorgungssituation in Berlin und anderswo und bietet Raum für Praxisfragen.


Workshops
In den Workshops nehmen wir einzelne Verhütungsmittel genauer in den Fokus und möchten zusammen überlegen, was aktuell hilfreiche Kernbotschaften im Rahmen der sexuellen Bildung sind. Wir beschäftigen uns mit der Frage: „Wie können diese komplexen Botschaften so reduziert werden, dass wir sie in Skripten für soziale Medien wie Tiktok, Youtube, Insta oder in Veranstaltungen der sexuellen Bildung mit Jugendlichen nutzen können?“  


​​​​​​​Der Fachtag wird organisiert mit finanzieller Unterstützung des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband LV Berlin e.V.


Teilnehmer

Ticket auswählen

Sonstiges

Das Programm des Fachtags beginnt um 10:30 Uhr, die Anmeldung ist ab 10:00 Uhr geöffnet.


Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die
rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören und oder der rechtsextremen Szene zuzuordnen oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.​​​​​​​

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.