Info

Als Vorgeschmack zur Literaturwoche in der Woche vor den Sommerferien lädt der Literaturkreis der Kirchgemeinde Dresden-Klotzsche in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung zu einer Lesung ein. Michael Göring erzählt in „Dresden. Roman einer Familie“ vom Leben in der DDR vor der Wende. Der Roman blickt in die siebziger Jahre zurück und endet im Oktober 1989. Es geht dem Autor um die besondere deutsch-deutsche Beziehung unmittelbar vor der Wende, eine Zeit, in der persönliche Nähe zwischen Menschen aus Ost und West oft die erzwungene Trennung und Distanz aufzuheben vermochte.

Moderation: Jayne-Ann Igel

Eintritt frei!


Zur Anmeldung »