© Pixabay

Info

Das Baltikum (Litauen, Lettland und Estland) gilt trotz seiner nur etwa 6 Millionen Einwohner als eine der innovativsten Regionen Europas. Vor allem die Photonikbranche ist hier ein wichtiger Innovationstreiber. Die wachsende Branche eröffnet hierbei auch zahlreiche Geschäftschancen für deutsche Photonikunternehmen. Doch um welche Chancen handelt es sich hierbei genau? Wie findet man Geschäftspartner im Baltikum? Und wie kann man die Zusammenarbeit rechtlich gestalten? Welche Vorteile würde eine Direktinvestition gegenüber dem reinen Export bringen und welche Möglichkeiten bietet hierfür das Baltikum?

Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen unseres kostenfreien Webinars in Partnerschaft mit dem dem Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. und in  Kooperation mit der Investitions- und Wirtschaftsförderungsagentur Lettland (LIAA), der internationalen Anwaltskanzlei bnt attorneys in CEE und der AHK Baltikum beantwortet werden. Die Referentinnen und Referenten unserer Partner werden Ihnen hierbei einen umfassenden Einblick in die baltische Photonikbranche gewähren und gleichzeitig auch die Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen aufzeigen. Zudem werden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den einzelnen Staaten, sowie die vertragsrechtlichen Aspekte einer erfolgreichen Zusammenarbeit vorgestellt. Die umfassende Expertise unserer Referentinnen und Referenten in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Recht bietet hierbei viel Raum für Nachfragen seitens der Teilnehmer.

Das Webinar findet am Dienstag, den 08.11.2022 von 14:00 bis 15:30 Uhr über Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Webinar richtet sich insbesondere an Geschäftsführer sowie Sales-, Marketing- und Business Development Verantwortliche. 


Themen

  • Einblick in die aktuelle politische Lage und wirtschaftspolitischen Beziehungen zu Deutschland
  • Die Wirtschaft im Baltikum auf den Punkt gebracht
    • Geschäftspartner finden - Zulieferer, Distributoren, Endkunden
  • Bestehende Cluster und sonstige Synergien im Bereich Photnoik
    • Cluster, Events, Verbände, wichtige Unternehmen, Forschungsinstitute
  • Direktinvestitionen
    • Standortfaktoren, mögliche Unternehmensformen
    • Rechtliche Umgebung und rechtlicher Rahmen der Zusammenarbeit
    • Freie Wirtschaftszonen und lokale Besonderheiten
  • Zusammenarbeit mit baltischen Unternehmen
    • Vertragsgestaltung
    • Durchsetzung von Verträgen
  • Unternehmenserfahrungsberichte
    • CeramOptec (Lettland)
    • LDIAMON (Estland)
      ​​​​​​​ 

Unsere Referentinnen und Referenten

Herr Helmuts Salnājs - Leiter der Deutschland-Vertretung der LIAA

Herr Salnājs ist Leiter der Deutschland-Vertretung der Investitions- und Wirtschaftsförderungsagentur Lettland (LIAA) und Botschaftsrat für Wirtschaft und Handel. Zu seinen Hauptaufgaben zählt die Förderung des lettischen Exports nach Deutschland sowie deutscher Investitionen Richtung Lettland. Hierbei vertritt Herr Salnājs Lettland auf Messen und Tagungen und betreut zudem Unternehmensdelegationen in Deutschland. Seine weiteren Aufgabenfelder umfassen auch die direkte B2B Vermittlung zwischen lettischen und deutschen Unternehmen. Dabei werden im Jahr ca. 200 lettische und deutsche Unternehmen beraten. In den Jahren 2010 bis 2018 war Herr Salnājs zudem Stellvertretender Leiter der Deutschlandvertretung der LIAA und Attaché für Wirtschaft und Handel.

Herr Dominic Otto – Stellvertretender Geschäftsführer der AHK Baltikum

Herr Otto ist seit 2019 stv. Geschäftsführer der AHK Baltikum mit Büros in Litauen, Lettland und Estland. Davor war er 11 Jahre für die ERGO Versicherungsgruppe im Baltikum tätitg. Zurzeit ist er in Vilnius ansässig. Sein Fachgebiet umfasst die Beratung von deutschen Firmen, welche sich für das Baltikum interessieren. Darüberhinas ist er in der Kammer für den Bereich deutschen dualen Berufsausbildung zuständig. Dominic Otto tritt zudem regelmäßig als Redner bei Seminaren und Kongressen auf.

Frau Yvonne Goldammer – Partnerin des litauischen Büros von bnt attorneys

Frau Goldammer ist Partnerin des litauischen Büros von bnt attorneys in CEE. Sie berät seit 2005 zahlreiche deutsche Unternehmen im Rahmen ihres Markteinstiegs und während ihrer Geschäftstätigkeit in Litauen sowie in der Zusammenarbeit mit lokalen litauischen Unternehmen auf den Gebieten des Gesellschaftsrechts, des Vertragsrechts und der Compliance mit litauischem Recht. Ihr spezielles Interesse richtet sich auf den Bereich Pharma, Medizinprodukte sowie Lebensmittelrecht. In diesem Bereich leitet sie gemeinsam mit David Oršula die internationale bnt Practice Group. 2019 beendete sie ihr LL.M. Studium im Pharmarecht an der Universität Marburg. Von 2000 bis 2014 war Frau Goldammer als Dozentin für Europarecht an den Fakultäten für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Vilnius tätig.

Herr Dr. Henning Jensen – Leiter des Büros von bnt attorneys in Riga

Herr Dr. Jensen leitet das Büro von bnt attorneys in CEE in Riga, Lettland. Er ist sowohl in Lettland als auch in Deutschland als Rechtsanwalt zugelassen. Seit mehr als 8 Jahren berät er aus- und inländische Mandanten in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht und Immobilienrecht. Er hat zahlreiche Unternehmensgründungen, Joint-Ventures und die Etablierung von Vertriebsstrukturen rechtlich erfolgreich begleitet. Dr. Jensen hat in Gießen und Brest (Frankreich) studiert und an der Universität Hamburg im Europarecht promoviert. Vor seiner Tätigkeit bei bnt war er bei einer der führenden deutschen mittelständischen Immobilienrechtskanzleien in Hamburg als Anwalt tätig.

Frau Aet Bergmann – Leiterin des Büros von bnt attorneys in Tallinn

Frau Bergmann - vandeadvokaat (vereidigte Anwältin in Estland) - leitet das Büro von bnt attorneys in CEE in Tallinn, Estland. Sie ist Anwältin seit 1998 und berät bei bnt seit 2011 internationale Mandanten in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Sie hat viele Gründungen und Betriebsübernahmen begleitet und legt Wert auf nachhaltige und langfristige Mandantenbegleitung. Frau Bergmann hat in Tartu (Estland) studiert. Vor ihrer Tätigkeit bei bnt war sie bei führenden estnischen Großkanzleien hauptsächlich im Bereich M&A als Anwältin tätig.


Anmeldung

Die Anmeldefrist endet am 07. November 2022. Wir werden allen angemeldeten Teilnehmern rechtzeitig vor der Veranstaltung einen Link zusenden, um an der online-Sitzung teilnehmen zu können. Direkt zur Anmeldung gelangen Sie hier:

​​​​Zur Anmeldung »