Anmeldung beendet

JUNGE KUNST AUS POLEN

Kommen Sie zu einer Führung durch die Ausstellung! Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Köln-Bonn e.V. lädt ein.


2022 richtet das Kunstmuseum Bonn die Ausstellung zum 1984 erstmals vergebenen Dorothea von Stetten-Kunstpreis bereits zum 20. Mal aus. Junge Künstler:innen-Generation eines europäischen Nachbarlandes stehen im Fokus – In diesem Jahr richtet sich der Blick auf die vielschichtige, hochreflektierte, momentan aber auch durch die politische Situation im Land durchaus herausgeforderte Kunstszene Polens.

Während Zuza Golińska unsere Rolle in gesellschaftlichen Systemen und öffentlichen Räumen beobachtet, reflektiert Daniel Rycharski sexuelle Identität im Kontext von Religiosität, Tradition und Provinzialität. Diana Lelonek untersucht an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft unseren Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen.

Bitte melden Sie sich Online an. Wenn Sie keine E-mail Adresse haben, dann geben Sie ersatzweise dpg@dpg-koeln-bonn.de ein.

Teilnehmer

Teilnahme anmelden

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.