ZB MED - Informationszentrum Lebenswissenschaften

Anmeldung beendet

Symposium und Feier bei ZB MED in Köln am 14.12.2023

Das Open-Access-Portal German Medical Science (GMS) ist jetzt 20 Jahre alt. Das wollen wir mit einem Symposium zu den Themen feiern, die uns wahrscheinlich alle beschäftigen:

Wissenschaftliches Scheiben mit KI und ChatGPT? Wohin geht die Reise?

Wir haben Expert:innen eingeladen, die Künstliche Intelligenz von den verschiedenen Seiten beleuchten: Künstliche versus natürliche Intelligenz, Informationskompetenz, Urheberrecht und bibliothekarische Sichtweisen - auch mal gewürzt mit einem satirischen Blick. 20 Jahre GMS lassen wir für Sie Revue passieren. Sollte Open-Access-Publizieren demnächst auch KI-gestützt sein?  

Zeit und Ort:


Symposium und Feier 20 Jahre GMS

  • Das Event findet am Donnerstag, den 14.12.2023 von 11:00 –17:30 Uhr bei ZB MED in Köln statt.


Herausgeber:innentreffen German Medical Science

  • Am Freitag, den 15.12.2023 von 9:00-13:00 Uhr bei ZB MED in Köln findet das Herausgeber:innentreffen German Medical Science statt (Veranstaltung exklusiv für Herausgeber:innen).

Programm 14.12.2023 - Symposium und Feier


11:00 Uhr: Anmeldung/ Begrüßungskaffee

11:30 Uhr: Beginn + Grußworte 

​​​12:00 Uhr: Keynote Prof. Dr. Henrik Müller, TU Dortmund: Warum uns AI zu natürlicher Intelligenz zwingt 

  • Abstract: Generative Künstliche Intelligenz hat das Potenzial, die Wissenschaft - und den Journalismus - von unproduktiven Routinetätigkeiten zu entlasten. Dadurch könnte eine Ära der Entdeckungen und Innovationen beginnen. Dies wäre dringend erwünscht, denn die Grenzproduktivität von Forschung und Entwicklung nimmt immer weiter ab; trotz steigender Aufwendungen flaut der gemessene technische Fortschritt ab. Damit AI aber einen solchen Schub auslösen kann, muss sich der Wissenschaftsbetrieb selbst ändern. Wir laufen Gefahr, uns in tief ausgetretenen Pfaden festzufahren. Realweltliche Probleme und mögliche Lösungen stehen zuweilen im Widerspruch zu den systemimmanenten Anreizsystemen der Wissenschaft. Interdisziplinäre Ansätze, jene Gefilde, wo die Innovationspotenziale typischerweise besonders groß sind, haben es schwer, einfach weil sich ihre Qualität häufig nicht so einfach begutachten lässt. Methodenhuberei verleitet dazu, bekannte Ergebnisse mit neuen Verfahren und Daten immer wieder zu reproduzieren. Kurz: Die Anreize sind nicht auf wissenschaftliche Durchbrüche ausgerichtet, sondern, bestenfalls, auf  inkrementellen Fortschritt. Wenn es hingegen gelänge, den menschlichen Geist mittels AI von Routinen zu befreien, sodass kreative Potenziale gesetzt werden, dann rückt eine neue Ära fundamentaler Durchbrüche in den Bereich des Möglichen. Wenn wir uns allerdings darauf beschränken, bekannte Muster zu reproduzieren, dann werden KI-gepowerte Maschinen die Welt zuschütten mit Redundantem, Bedeutungslosem und womöglich Gefährlichem. 

13:00 Uhr: Mittagspause

13:45 Uhr: Fabian Rack, FIZ Karlsruhe: Generative KI und das (Urheber-)Recht

  • Was bedeutet Autorenschaft im Kontext generativer KI, wer hat Urheberrechte an KI-Generiertem – und welche Informationen sollten beim Einsatz von generativer KI-Systeme besser nicht geteilt werden? Fabian Rack gibt einen Überblick zu aktuellen Fragen des Urheber- und Datenschutzrechts.

14:15 Uhr: Volker Braun, Bibliothek, Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg: KI-Tools für die Literaturrecherche 

14:45 Uhr: Johanna Gröpler, Freie Universität Berlin: Schreiben mit oder durch ChatGPT? Textproduktion in Zeiten von generativer KI

15:15 Uhr: Kaffeepause

15:45 Uhr: Geschichte und Zukunft von GMS 

16:15 Uhr: Christian Vogel, Vinzenz Gruppe, Wien: ChatGMS – jetzt endlich ganz wirklich echte Unterstützung für Wissenschaftler:innen durch KI   

16:30 Uhr: Schluss / Fazit 

16:45 Uhr: Sektempfang 

ab ca. 18:00: gemeinsamer Besuch eines traditionellen Kölner Weihnachtsmarkts (optional)


alle Infos


Anmeldung

Ticket auswählen

Sonstiges

Sie müssen unseren Vertragsbedingungen zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.