Info

COVID-19 als Stresstest für Demokratie und
Engagement? – Ein digitales Fachgespräch

„Das Virus ist eine demokratische Zumutung" – Angela Merkel (bei der Sommerpressekonferenz am 28.8.2020)

Seit mehr als einem Jahr werden durch die Corona-Pandemie und die notwendigen Schutzmaßnahmen die Demokratie und der gesellschaftliche Zusammenhalt auf eine harte Probe gestellt: Viele Menschen sind durch das Virus gefährdet und müssen geschützt werden. Mit den beschlossenen Maßnahmen sind jedoch harte Einschnitte in unsere Freiheitsrechte verbunden. Sie haben gravierende soziale, zivilgesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Auswirkungen. Ihre Verhältnismäßigkeit gilt es daher immer wieder sehr genau abzuwägen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns über die Frage: „COVID-19 als Stresstest für Demokratie und Engagement?“ zu diskutieren.

Dabei werden wir vor allem Aspekte der demokratischen Kultur der Freiheit und der zivilgesellschaftlichen Teilhabe inkl. den Engagements der Bürger*innen in den Blick nehmen. Inhaltlich wird es um das „Dreiecksverhältnis: Engagement - Pandemie - Digitalisierung“ gehen. Gemeinsam mit Ihnen werden wir auch einen Blick auf die Gestaltungsmöglichkeiten und Notwendigkeiten für die Zeit nach der Corona-Pandemie richten. Handlungsleitend ist dabei die Überzeugung, dass es von zentraler Bedeutung ist, die anstehenden tiefgreifenden Veränderungsprozesse durch die Zivilgesellschaft (mit) zu gestalten.

Für einen einführenden Impuls bzgl. dieser Herausforderungen haben wir Frau Dr. Beate Hofmann, Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, gewinnen können. Frau Dr. Hofmann hat sich in ihrem bisherigen Werdegang immer wieder mit Engagement und Ehrenamt sowie den speziellen kirchlich-diakonischen Charakteristika in einer von wachsender Vielfalt und Pluralität geprägten Gesellschaft befasst.

Mit dieser Veranstaltung möchten wir aber auch Ihren Fragen und Diskussionsbeiträgen einen besonderen Raum geben, der in den kurz getakteten Corona-Zeiten leider allzu oft viel zu kurz kommt. Wir laden Sie zu diesem digitalen Fachgespräch herzlich ein.

ZIELGRUPPE

Das Online-Fachgespräch richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende aus kirchlich-diakonischen Verbänden, Einrichtungen und Diensten, die sich für das Thema der demokratischen Kultur und den Möglichkeiten und Herausforderungen von freiwilligem Engagement in Corona-Zeiten interessieren.

REFERENTIN

Frau Dr. Beate Hofmann, Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

ANMELDUNG

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Um gut planen zu können, bitten wir um Ihre Anmeldung bis Montag, den 25. Mai 2021.

Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist auf 50 begrenzt.

Nach erfolgter Anmeldung wird Ihnen der Zoom-Link zur Einwahl in die Veranstaltung in einer separaten

E-Mail zugesandt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: cordelia.schwarz@diakonie.de


VERANSTALTERIN
Diakonie Deutschland

Evangelisches Werk für Diakonie

und Entwicklung e.V.

Zentrum Engagement, Demokratie und Zivilgesellschaft

Caroline-Michaelis-Straße 1

10115 Berlin


VERANTWORTLICH + ORGANISATION

Ingo Grastorf

Leitung Zentrum Engagement, Demokratie und Zivilgesellschaft

T +49 652 11-1328


Cordelia Schwarz

Assistenz Zentrumsleitung

Zentrum Engagement, Demokratie und Zivilgesellschaft

T +49 652 11-1961

Cordelia.Schwarz@diakonie.de

Zur Anmeldung »