Info

Sehr geehrte Damen und Herren,


das Polizeipräsidium Trier führt in Kooperation mit der Beratungsstelle Anker des Deutschen Roten Kreuzes (Kreisverband Bitburg-Prüm) am


Donnerstag, 22. November 2018, 14.00 Uhr - 16.30 Uhr,


im Atrium des Cusanus-Gymnasiums Wittlich, 54516 Wittlich, Kurfürstenstraße 14,


eine Informationsveranstaltung zum Thema "Islamistische Radikalisierung - Erkennen und Vorbeugen"  durch.

Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein.


Es referieren:

Dominic Musa Schmitz

Als Aussteiger aus der Salafisten-Szene referiert er über die Beweggründe zum Islam zu konvertieren und seinem weiteren Werdegang bis hin zu der Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung und dem späteren Entschluss sich davon zu distanzieren.


Dr. Richard Hattemer, Islamwissenschaftler beim Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz

Was veranlasst Jugendliche und junge Erwachsene dazu, sich zu radikalisieren?

Herr Dr. Hattemer wird relevante Hintergrundinformationen zum Thema Islamistische Radikalisierung geben und referiert über das Phänomen "Religiöser Extremismus und Radikalisierung". Besonders wird er die Indikatoren für Radikalisierungsprozesse von Jugendlichen und jungen Erwachsenen erläutern.


Hinweis: Die Veranstaltung ist auch für Schüler/-innen ab der 10. Klasse geeignet.


Aufgrund limitierter Teilnehmerplätze bitten wir Sie, sich hier anzumelden (Anmeldefrist: 12.11.2018). 

Die Veranstaltung wurde vom Pädagogischen Landesinstitut RLP als Lehrerfort- und Weiterbildung unter dem AZ 18ST010203 anerkannt und zertifiziert. Eine Teilnahmebescheinigung wird nach Bedarf vor Ort ausgehändigt.


Weitere Kooperationspartner:

- Stadt Wittlich

- Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

- Leitstelle der Kriminalprävention im Ministerium des Innern  und für Sport Rheinland-Pfalz


Programmablauf:

 

ab 13:30 Uhr

 

14.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16:15 Uhr

 

16:30 Uhr

 


Eintreffen der Gäste

 

Begrüßung


Rudolf Berg – Polizeipräsident

Joachim Rodenkirch - Bürgermeister der Stadt Wittlich

 

Dr. Richard Hattemer, Islamwissenschaftler

Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz

 

Dominic Musa Schmitz „Ich war ein Salafist“

 

Dialog mit den Referenten

 

Ende der Veranstaltung


Für Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen des Zentrums Polizeiliche Prävention vom Polizeipräsidium Trier oder die Beratungsstelle Anker des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Bitburg-Prüm, (Ansprechpartnerin: Frau Jana Nickels 06561/6020236) jederzeit zur Verfügung.


Nutzen Sie hierzu bitte folgenden Link: Beratungszentrum.Trier@polizei.rlp.de.


Zur Anmeldung »