Anmeldung beendet

Dr. Werner Hoyer,
Präsident der European Investment Bank:

Covid-19 – Eine Herausforderung für
die EU und die EIB


Thema:

In Deutschland, aber auch in anderen europäischen Ländern, hat die Bekämpfung der Pandemie sowie ihrer unmittelbaren wirtschaftlichen Folgen derzeit Vorrang vor anderen Prioritäten. Daran ist angesichts des Ausmaßes der Krise nichts auszusetzen. Entscheidend ist aber, dass die mittel- und langfristige Perspektive dabei nicht aus dem Blick gerät. Im Gegenteil: Moderne Wirtschaftspolitik muss der Nachhaltigkeit verpflichtet sein! Daran sollten wir uns erinnern, wenn wir jetzt in die entscheidende Phase der Verhandlungen das vermutlich größte EU Konjunkturprogramm aller Zeiten gehen.


Über den Speaker:

Geboren 1951 in Wuppertal, studierte und promovierte Dr. Werner Hoyer 1977 in Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln, wo er auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter und später als Lehrbeauftragter für „Internationale Wirtschaftsbeziehungen“ tätig war. Während seiner Zeit als Abgeordneter im Deutschen Bundestag fungierte er in der FDP-Bundestagsfraktion u.a. als parlamentarischer Geschäftsführer, sicherheitspolitischer Sprecher, stellvertretender Vorsitzender und außenpolitischer Sprecher sowie Generalsekretärs der FDP und Staatsminister im Auswärtigen Amt. Er wurde 2012 von den EU Mitglied-Staaten als Präsident der EIB gewählt. Herr Dr. Hoyer und seine Frau Katja haben 2 Kinder.

Der Rat der Gouverneure bestätigte im Juli 2017 die Wiederwahl Dr Hoyers zur zweiten Amtszeit beginnend am
1. Januar 2018.


Hinweis:

Eine Stornierung Ihrer Buchung ist bis drei Werktage vor Veranstaltung unter support@eveeno.de möglich.

Gezahlte Teilnahmegebühren werden erstattet.


Teilnehmer

Ticket auswählen

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.