Anmeldung beendet

Bikesharing ist in Bewegung: die Corona-Pandemie stellt die Fahrradvermietsysteme in vielen Städten vor neue Herausforderungen. Zugleich eröffnet die fortschreitende Digitalisierung vor allem mit Open Data-Ansätzen neue Möglichkeiten für Planung und Kundenschnittstellen der Systeme.
Im Online-Seminar werfen Expert*innen aus verschiedenen Städten einen Blick auf die Situation der Fahrradvermietsysteme in Deutschland und gehen aktuellen Fragen nach: profitiert Bikesharing vom Corona-bedingten Fahrradboom? Oder halten Hygiene-Bedenken von der Nutzung ab? Wie entwickelt sich die finanzielle Situation, wenn im ÖPNV Verlustausgleiche erforderlich sind?
Der zweite Teil des Online-Seminars nimmt die Digitalisierung und ihren Nutzen für öffentliche Hand und Kund*innen in den Fokus. Stefan Kaufmann, Open Data-Spezialist aus Ulm stellt das Konzept der ‚Mobility Data Specification‘ vor und berichtet von „OpenBike“, der in Entwicklung befindlichen Open Source-Software für Verleihsysteme.
Im Anschluss an die Inputs ist der Online-Raum offen für Fragen und Diskussionen.

Das Online-Seminar ist an den Platz der turnusmäßig alle zwei Jahre stattfindenden Wiesbadener Bikesharing-Tagung gerückt. Es soll Corona zum Trotz den Austausch in der Fachwelt sichern und Lust machen auf die Tagung vor Ort, die in 2021 nachgeholt wird.


Termin:
Donnerstag, 17.9.2020, 11:00 bis 12:30 Uhr


Programm:

  • Bikesharing in der Corona-Krise: Erfahrungen quer durch Deutschland
    (Kurzimpulse aus sechs Städten)
  • Mobility Data Specification – Digitale Chancen für Kommunen
    (Stefan Kaufmann, Stadt Ulm)
  • Corona, Digitalisierung und der Rest: wie geht es weiter mit Mobilitysharing
    (Diskussion zwischen Referent*innen und Teilnehmenden; Moderation Volker Blees)

Teilnehmer

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.