Info

Hintergrund und Konzeption

Grundlage der Inbetriebnahme von Metro- und Straßenbahn-Systemen ist in Deutschland die Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung (BOStrab). Für den Nachweis der Sicherheit sind, neben den originären BOStrab-Anforderungen, nicht zuletzt im internationalen Bereich die Anforderungen aus den CENELEC-Normen EN 50126, EN 50128 und EN 50129 maßgeblich.

Aus diesem Spannungsfeld können Unterschiede bei der Gestaltung der Inbetriebnahme und der Sicherheitsprozesse resultieren und insbesondere im Zusammenhang mit den immer häufiger zum Einsatz kommenden sicherheitsrelevanten elektronischen Systemen und Software in den Fahrzeugen und der entsprechenden Sicherheitsnachweisführung ist es von elementarer Bedeutung, die Anforderungen aus den unterschiedlichen Regelwerken korrekt zu interpretieren und für das jeweilige Projekt optimal zusammenzuführen.

Ziel des zweitägigen Seminars ist, die Vorgehensweisen für eine erfolgreiche Inbetriebnahme unter Berücksichtigung der relevanten Regelwerke zu vermitteln. Unsere Referenten haben langjährige Erfahrung im Bereich der Zulassung und Sicherheitsnachweisführung von Straßenbahnen und Metros, und sie sind ausgewiesene Experten in der Anwendung der CENELEC und BOStrab-Prozesse.

Somit ist gewährleistet, dass den Teilnehmern des Seminars praxisnah der „rote Faden“ durch den Inbetriebnahme- und Sicherheitsprozess unter Berücksichtigung der Verantwortungsbereiche der Hersteller, Transportunternehmen und  Abnahmebehörden aufgezeigt wird. Wesentliche Schwerpunkte des Seminars stellen die grundlegenden Aktivitäten im Sicherheitsprozess dar, insbesondere die Durchführung von Risiko- und Sicherheitsanalysen, sowie die geforderte Sicherheitsdokumentation.


Zielgruppe

- Technische Leiter, Betriebsleiter
- Entwicklungs-, Sicherheits-, Qualitäts- und Zulassungsingenieure


Ablauf im Überblick

Einführung: Gesetzliche Grundlagen und Regelwerke; Überblick zur internationalen Situation

Sicherheitsprozess und Organisation: Formale Aspekte der Antragsstellung und –bearbeitung; Prozessbeteiligte (Abnahmebehörde, Gutachter, Hersteller, Transportunternehmen) und deren Verantwortlichkeiten in den einzelnen Projektphasen; Planung der BOStrab-Inbetriebnahme; Definition von Sicherheitsanforderungen; Sicherheitsnachweisführung

DokumentationZulassungsplan; Risikoanalyse; Sicherheitsspezifikationen; Bauunterlagen und Sicherheitsnachweis 


Mehr zum Thema

Sicherheit im Schienenverkehr: https://www.tuv.com/germany/de/funktionale-sicherheit-f%C3%BCr-verkehrstechnik

TÜV Rheinland für den Schienenverkehr: https://www.tuv.com/global-rail

 ----------------------------------------------------------------------------------------------

Zur Anmeldung »