Info

​​​​​​​

Bringe ich wirklich das rüber, was ich in meiner Präsentation oder in meinem Präsenz-Vortrag vermitteln möchte? Wie vermeide ich, dass der Vortrag überfrachtet ist (Inhalte, Medieneinsatz)? Wie komme ich weg von der Powerpoint-Schlacht - auch für trockene oder vermeintliche Standard-Themen? Wie bekomme ich die Zuhörer dazu mitzumachen und genau ihre Interessen zu wecken? 

Wie setze ich Stimme, Raumgefüge, Körpersprache und Medien so ein, dass ich authentisch bleibe und die mir wichtigen Punkte bei den Zuhörern hängen bleiben. Der Fokus liegt auf Präsenz-Vorträgen. All dem gehen wir in Theorie und Praxis auf den Grund. 

Oftmals sind insbesondere Theorie-Übungsdienste aufgrund von langweiligen Frontalvorträgen in Verruf geraten. Es geht auch anders!  

Wir beschäftigen uns mit den Themen, die die Teilnehmenden mit in den Workshop bringen. Gemeinsam erarbeiten wir die Erfolgskriterien für verschiedene Übungsdienst-Themen – inhaltlich und in Bezug auf Präsentationstechniken. Dabei betrachten wir auch das Spannungsfeld zwischen eigenen Interessen am Thema, den Übungsdienst-Anforderungen und den Erwartungen der Zuhörer. 

Was nehmen Ihre Teilnehmenden mit: 

  • Tipps und Tricks für spannende, abwechslungsreiche und zielgerichtete Präsentationen und Vorträge 

  • Erfolgskriterien für gute Vorträge 

  • Methodik des Spannungsbogens 

  • Effektiver Einsatz der Rhetorik 

  • Methoden und Tools sowie deren Anwendung 

  • Einbindung des Publikums / der Teilnehmer 


Format

3 Std. online


Zielgruppe:

Für alle, die Übungsdienste wieder spannender gestalten wollen


Zur Anmeldung »