Anmeldung

RÄUMLICHE GERECHTIGKEIT


Der letzte Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung zeigt deutlich: Die soziale Schere ist in Deutschland während der Pandemie auseinandergegangen. Die gesellschaftlichen Folgen von sozialräumlicher Desintegration sind an vielen Orten zu sehen: Obdachlosencamps, Warteschlangen bei den Tafeln, brachfallende Dörfer, „abgehängte“ Quartiere. 

Die sozialräumliche Polarisierung steht in scharfem Kontrast zum Leitbild der gemischten Stadt und zur Handlungsmaxime räumlicher Planung, die eine dem Gemeinwohl dienende sozialgerechte Raumnutzung gewährleisten soll. Räumliche Gerechtigkeit, verstanden als räumliche Säule des im Grundgesetz verankerten sozialstaatlichen Integrationsversprechens, gerät ins Wanken. 

Was gilt es in Politik und Planung zu tun? Welche Weichen müssen jetzt gestellt werden, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt wieder zu stärken? Anliegen der Tagung ist es, eine Brücke zu schlagen zwischen der in den Raumwissenschaften geführten theoretischen Debatte zum Begriff räumlicher Gerechtigkeit und der alltäglichen Herausforderung von Planerinnen und Planern, am Gemeinwohl orientierte Entscheidungen auch umzusetzen. Hierbei sollen u.a. folgende Fragen aufgegriffen werden: 

  • Woran liegt es, wenn gut gemeinte Planungen ihr Ziel, räumliche Ungerechtigkeit zu lindern, in der Praxis verfehlen? 
  • Wie gelingt die Umsetzung besser? 
  • Welche Rahmenbedingungen müssen verändert, welche Leitbilder überdacht werden?

​​​​​​​Zu Beginn führen drei Keynotes zu den räumlichen Auswirkungen sozialer Ungleichheit, zur Frage, was eine gerechte Planung ausmacht, sowie zur Grundlage räumlichen Planens, der Aufteilung von Fläche, ins Tagungsthema ein. In drei parallelen Arbeitsgruppen zu den Handlungsebenen „Wohnung“, „Quartier“ und „Stadtraum“ werden anschließend Fragen und Handlungsansätze vertiefend diskutiert. In der Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Planungspraxis werden Handlungsbedarfe benannt und Umsetzungsmöglichkeiten erörtert.​​​​​​​


Programmflyer

Teilnehmer

Ticket auswählen

Titelzeile

Organisatorische Hinweise

Der Einwahllink für die  SRL-Mitgliederversammlung (hybrid) wird zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn an die angemeldeten Teilnehmenden versendet.

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung