Info

Können digitale Modelle und künstliche Intelligenz vereint als intelligenter Nachhaltigkeitsrechner die Nachhaltigkeit im Straßenbau optimieren?
Wie gestaltet sich eine Methode zur Bewertung der ökologischen Nachhaltigkeit von Straßenbauprojekten in verschiedenen Lebenszyklusphasen?

Welche Kennwerte müssen dazu wie in Datenbanken gepflegt werden? Wie können BIM-basierte Material- und Ressourcenpässe für den Straßenbau in der Methode etabliert und genutzt werden?


Diesen Fragen geht ein interdisziplinäres Konsortium unter der Leitung des ICoM, dem Institut für Baumanagement, Digitales Bauen und Robotik im Bauwesen der RWTH Aachen University, im Forschungsprojekt "SusInfra - Entwicklung eines intelligenten Nachhaltigkeitsrechners von Infrastrukturprojekten auf Basis digitaler, georeferenzierter BIM-Modelle", nach.

Gefördert wird das Projekt durch die Forschungsinitiative mFund des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV). 

Zur Anmeldung »

Agenda für Dienstag, den 26.09.2023 von 10:00 bis 12:15 Uhr

  1. Begrüßung durch die Projektleitung 
    Univ.- Prof. Dr.-Ing Katharina Klemt-Albert, ICoM, RWTH 

  2. Begrüßung durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV)
    Vertreter:in vom BMDV

  3. Impulsvorträge der Forschungsinstitute der RWTH

    I. Digitale Methoden und Automation für nachhaltiges Planen, Bauen und Betreiben
       Univ.- Prof. Dr.-Ing Katharina Klemt-Albert, ICoM, RWTH

    II. Herausforderungen und Key Performance Indikatoren im Straßenbau
    ​​​​​​​   Paul Leopold, M. Sc., ISAC, RWTH

    III. Nachhaltigkeitsbewertungen im Bauwesen
        Dr.-Ing. Roland Meyer, INaB, RWTH


  4. Vorstellung des Projekts 

    I. Vorstellung der Projektpartner:innen und assoziierten Partner:innen
       albert.ing GmbH
       Praxis-EDV GmbH
       ISAC GmbH
       customQuake GmbH
       StatSoft GmbH

    II. Ausgangssituation

    III. Projektziele und Vorgehen

    IV. Zielgruppen und Anwender vom SusInfra-Ansatz

    V. Forschungsfragen


  5. Interaktive Diskussion und Fragen im Teilnehmerkreis