Info

Dokumentarfilm / Lena Kupatz / Deutschland / 2023 / 45 min / Deutsch / Deutschlandpremiere

Besonders in traditionellen, religiösen Milieus gilt Enthaltsamkeit noch immer als Tugend für Unverheiratete. Für junge Frauen kann das großes Leid bedeuten.

Noch immer dient das Hymen – umgangssprachlich Jungfernhäutchen – als Beweismittel bei der Frage nach Geschlechtsverkehr. Dabei kann das Hymen ganz unterschiedlich aussehen, auch mal fehlen oder sogar nach Geburten unverletzt sein. Die Journalistin Ninve Ermagan kämpft für sexuelle Aufklärung, auch in gynäkologischen Praxen.


Im Anschluss Filmgespräch:

Ich sehe was, was es nicht gibt – das Jungfernhäutchen. Unfassbares geschah und geschieht in dessen Namen. Ein Mythos, der tief in unserer Gesellschaft verwurzelt ist.

Mit:

Lena Kupatz, Regisseurin
Ninve Ermagan, Journalistin
Gwendolin​ Szyszkowitz‑Schwingel, Produzentin


Sa 28.10. / 18:00 Uhr / Pop-up cinema Kaufhaus 2. OG, Marktplatz Halle

Zur Anmeldung »


English info:


Documentary / Lena Kupatz / Germany / 2023 / 45 min / German / German premiere

Especially in traditional, religious milieus, the abstention from sex is still considered a virtue for unmarried women. For young women, this can mean great suffering.
The hymen is still used as evidence in the question of sexual intercourse. Yet the hymen can look very different, sometimes missing or even untouched after childbirth. The journalist Ninve Ermagan fights for sexual education, also in gynaecological practices.


Followed by a film talk:

I see something that doesn't exist - the hymen. Unbelievable things have happened and are happening in its name. A myth that is deeply rooted in our society.

With:
Lena Kupatz, Director
Ninve Ermagan, Journalist
Gwendolin​ Szyszkowitz‑Schwingel, Producer


Sat 28.10. / 18:00 / Pop-up cinema Kaufhaus 2. OG, Marktplatz Halle

Reservation »