Foto: www.canva.com

Info

Mehr Chancengleichheit durch kulturelle Bildung und neue Lernwelten erschließen mit KuMaSTA


Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2013 außerschulische kulturelle Bildungsangebote für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Das Programm wird von 2018 bis 2022 fortgesetzt.

Ab sofort können sich lokale Akteure um Fördermittel bewerben. Die gesamte Bandbreite der kulturellen Bildung wird gefördert – von der Alltagskultur über die Digitalen Medien, die Literatur und die Musik bis hin zum Theater und Zirkus. Auch die Angebotsformate sind vielfältig: Schnuppertage, Wochen- und Halbjahreskurse, Ferienfreizeiten oder Workshops – fast alles ist möglich. Die Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche von drei bis 18 Jahren und ermöglichen ihnen bessere Bildungschancen und kulturelle Teilhabe.


Die Servicestelle Brandenburg lädt Sie sehr herzlich am 08. Juli 2021 von 17:00 – 17:45 zu einer kompakten ONLINE - Informationsveranstaltung über das Bundesförderprogramm "Kultur macht STARK" ein. Wir informieren Sie über die vielfältigen Fördermöglichkeiten und beraten Sie anschließend gerne.  Ausserdem erteilen wir Ihnen alle wichtigen Infos zum Kultur-macht-STARK Sommer.

Starten Sie mit Ihrem Projekt durch!


Den Link zur Veranstaltung senden wir Ihnen rechtzeitig zu.


Bei Fragen oder Rückmeldungen kontaktieren Sie bitte Julia Bork von der Servicestelle Brandenburg

Telefonnummer: 0176 72 613 957 oder j.bork@gesellschaft-kultur-geschichte.de


Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg - Kultur macht STARK


Alle Informationen zum Bundesförderprogramm "Kultur macht STARK. Bündnisse für Bildung" finden Sie unter:

https://www.buendnisse-fuer-bildung.de/


Die Broschüre mit allen wesentlichen Informationen können Sie sich unter dieser Adresse herunterladen:

https://www.buendnisse-fuer-bildung.de/files/26452_BMBF_KMS_Broschuere_BITV_090720.pdf