Info

​​​​​​​Joachim Sproß – Bundesgeschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V.

Patientenlotsen im Neuromuskulären Zentrum als eine bedarfsgerechte Versorgungsform

Als modellhaftes Projekt stellt die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. an Neuromuskulären Zentren Patientenlotsen zur Verfügung. Diese arbeiten als Case-Manager und verbessern die Versorgungssituation für neuromuskulär erkrankte Menschen deutlich. Herr Joachim Sproß (Bundesgeschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V.) vermittelt in der Ringvorlesung vertiefte Einblicke über das Projekt und die Arbeit der Patientenlotsen.

​​​​​​​​​​​​​​


Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Ringvorlesung:


10.04.2024

Dr. Michael Bayeff-Filloff – Chefarzt Zentrale Notaufnahme Klinikum Rosenheim, Landesbeauftragter Ärztlicher Leiter Rettungsdienst Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Notfallversorgung der Bevölkerung – Status quo, Notfallreform und Versorgungsforschung in der Notfallmedizin

Die Zahl der Patienten in Rettungsdienst und Notaufnahmen steigt kontinuierlich. Die Patientensicherheit muss trotzdem gewährleistet sein. Das Bundesgesundheitsministerium verfolgt aktuell die Reform der Notfallversorgung. Herr Dr. Michael Bayeff-Filloff, Chefarzt der zentralen Notaufnahme in Rosenheim sowie Landesbeauftragter Ärztlicher Leiter Rettungsdienst im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration referiert über aktuelle Themen und Entwicklungen der Notfallversorgung und leitet davon Fragen an die Versorgungsforschung ab.

Anmeldung unter: https://eveeno.com/915486246


08.05.2024

Dr. phil Matthias Hösl – Leitung Gang- und Bewegungsanalyselabor Schön Klink Vogtareuth

Möglichkeiten der instrumentellen Gang- und Bewegungsdiagnostik für die Medizin

Die Ganganalyse in der klinischen Diagnostik des Bewegungsapparats und Nervensystems ist essentiell und dient als einer der Grundlagen für Therapieentscheidungen, als Verlaufskontrolle sowie zur Hilfsmittelversorgung bei der Behandlung und Rehabilitation der Patient*innen. Herr Dr. Hösl, Leiter des Gang- und Bewegungsanalyselabors der Schön Klink in Vogtareuth, referiert über aktuelle Entwicklungen und Möglichkeiten im Bereich der Biomechanik und Diagnostik, welche das Ziel verfolgen, Patient*innen mit orthopädischen, neuroorthopädischen oder neurologischen Grunderkrankungen bestmöglich zu versorgen.

Anmeldung unter: https://eveeno.com/362760532


22.05.2024

Eva Faltner – Geschäftsleitung der LAG Bayern GbR

Qualitätssicherung & Value based Health Care

Was ist der Status Quo der datengestützten, einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung in Deutschland und wo liegt ihr Entwicklungspotential? Wie soll die Transparenz von Qualität im ambulanten und stationären Setting für die Bevölkerung ausgestaltet werden und wie können Qualitätsindikatoren die Patientenperspektive (PREMS & PROMS) sinnvoll abgebildet werden? Dies und mehr sind Inhalte von Eva Faltner, Geschäftsleitung der Landesarbeitsgemeinschaft zur datengestützten, einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung in Bayern.

Anmeldung unter: https://eveeno.com/156571601


05.06.2024

Katrin Posch – Geschäftsstellenleitung der Gesundheitsregionplus Landkreis Rosenheim

Möglichkeiten, Chancen und Grenzen des kommunalen Gesundheitsmanagements aus Sicht der Gesundheitsregionplus des Landkreises Rosenheim

Das Gesundheitssystem agiert nach dem Prinzip der Selbstverwaltung. Im Rahmen der Daseinsvorsorge steht es Kommunen darüber hinaus frei, ergänzende Angebote zur Stärkung der regionalen gesundheitlichen Situation anzubieten. Die intersektorielle, sowie interprofessionelle Vernetzung von regionalen Institutionen und Fachpersonen aus den Bereichen der Prävention, Gesundheitsversorgung und Pflege ist dabei eine mögliche Herangehensweise. In dieser Vorlesung werden Möglichkeiten, Chancen und Grenzen des kommunalen Gesundheitsmanagements beispielhaft an dem Konzept der Gesundheitsregionenplus in Bayern, sowie den Bedingungen im Landkreis Rosenheim diskutiert.

Anmeldung unter: https://eveeno.com/172192196


19.06.2024

PD Dr. P.H. Daniela Koller – Leitende Wissenschaftlerin an der LMU München

Regionale Versorgungsforschung – die Bedeutung sozialer und geographischer Unterschiede für die Gesundheit

Liegt Ihre Wohnung direkt neben einem großen Krankenhaus? Hat Ihr Arbeitsweg einen gut ausgebauten Fahrradweg? Gesundheit und Versorgung hängen nicht nur von individuellen Faktoren ab, sondern auch davon, in welchem regionalen Kontext wir uns befinden. Anhand von praktischen Beispielen soll im Vortrag gezeigt werden, warum wir von „stadtteilbezogen“ bis hin zu „global“ auch regionalen Faktoren in Gesundheitswissenschaften und Versorgungsforschung berücksichtigen sollten und welche Konzepte hier Anwendung finden. ​​​​​​​

Anmeldung unter: https://eveeno.com/250266486


03.07.2024

Dr. Sonja Mayer – Vizepräsidentin der Bayerischen Landesapothekerkammer

Rolle der Apotheken in der Gesundheitsversorgung

Eine flächendeckende Arzneimittelversorgung ist für die Patientinnen und Patienten ein unverzichtbarer Bestandteil der Daseinsfürsorge. Apotheken sind daher ein unverzichtbarer Bestandteil der Gesundheitsversorgung. Die Bayerische Landesapothekerkammer vertritt die Interessen von mehr als 15.000 Apothekerinnen und Apotheker in ganz Bayern gegenüber der Politik und der Gesellschaft. Frau Dr. Sonja Mayer, Vizepräsidentin der BLAK, wird über die sich ändernde und weiterentwickelnden Rolle der Apotheken in der Gesundheitsversorgung und den aktuellen Herausforderungen berichten.

Anmeldung unter: https://eveeno.com/112516304