Info

Alles eine Frage der Haltung?
Professionelle Haltung und Beziehungsgestaltung 
Workshop für Mitarbeitende, die Menschen mit Beeinträchtigung begleiten 

Die UN-Behindertenrechtskonvention, das Bundesteilhabegesetz, Teilhabeplanungen, die ICF bilden wichtige Grundlagen unserer Arbeit. Unsere innere Haltung sowie unsere Einstellungen beeinflussen maßgeblich, wie wir Vorgaben umsetzen und mit den zu begleitenden Menschen umgehen. Es kommt darauf an, wie wir uns selbst, andere Menschen und die Umwelt wahrnehmen und dies über unsere Sprache und unser Verhalten ausdrücken. Für Menschen, die mit Menschen arbeiten ist die Auseinandersetzung und Weiterentwicklung der eigenen Haltung deshalb besonders bedeutsam.

Fokusthemen

  • Wie und wodurch wird Haltung beeinflusst?
  • Wie bedingen sich Haltung und pädagogische Ansätze?
  • Wie sprechen wir?
  • Welche Begriffe wollen wir nicht mehr benutzen und wie formulieren wir stattdessen?

Resilienzangebote

Die Resilienzangebote sind integraler Bestandteil des Workshops. 

Lernziel

Sie hinterfragen ihre professionelle Haltung und entwickeln diese weiter.

Methoden 

Einzel- und Gruppenarbeiten 

Lernkonzept

max. Gruppengröße von 12 Teilnehmern 
1,5 Tage Präsenz in Maria Bildhausen, plus 1 Online-Termin á 1,5 Stunden 
​​​​​​​

Seminarzeiten 
05. März 2024 von 13.30 Uhr bis 16.45 Uhr | Maria Bildhausen
06. März 2024 von 09.45 Uhr bis 16.45 Uhr | Maria Bildhausen 

 
​​​​​​​Dozentin 

Susanne Seelbach, Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin/Beraterin (DGSF)

Mehr über die Dozentin erfahren Sie hier




​​​​​​​Zur Anmeldung »