Anmeldung beendet

Fachtagung "Kriterien für die Standortauswahl"

Die Fachveranstaltung ist ausgebucht. Interessenten, die sich gerne auf die Warteliste eintragen lassen möchten, wenden sich bitte per Email an fachtagung@zebralog.de. Wir informieren Sie dann zeitnah vor der Veranstaltung.


Die Suche nach einem Standort für die dauerhafte Lagerung hoch radioaktiver Abfälle ist eine Aufgabe, die Politik und Gesellschaft nur gemeinsam lösen können. Die von Bundestag und Bundesrat berufene Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe bereitet die Suche nach dem Standort vor, der bestmögliche Sicherheit für eine dauerhafte Aufbewahrung der Abfälle gewährleisten soll.

Ausgehend von der gesamten Fläche Deutschlands soll der bestmögliche Standort in einem mehrstufigen Verfahren bis zum Jahr 2031 gefunden werden.Die Kommission entwickelt dafür verschiedene Auswahlkriterien: Ausschlusskriterien beschreiben  geowissenschaftliche Eigenschaften, die einen Standort ungeeignet machen, Mindestanforderungen  beschreiben Eigenschaften, die ein Standort stets erfüllen muss, und Abwägungskriterien Eigenschaften, die für eine dauerhaft sichere Lagerung besonders günstig sind.

Die Auswahlkriterien sind ein wichtiger Teil des Berichts, den die Endlager-Kommission Mitte kommenden Jahres Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung übergeben wird. Mit der interessierten Fachöffentlichkeit möchte die Kommission gern auf einer zweitägigen Fachtagung über die von ihr entworfenen Auswahlkriterien diskutieren.

Dazu lädt sie Experten und Expertinnen aus den Bereichen Endlagerung, Geowissenschaften, Bergbau und Planungswissenschaften herzlich ein.

Die Tagung ist offen für Wissenschaftler/innen und alle interessierten Personen, etwa aus Universitäten, Forschungseinrichtungen, Bundes- und Landesämtern, Bürgerinitiativen, Verbänden oder Unternehmen. Sie bietet Gelegenheit, die entworfenen Kriterien zu reflektieren und die eigene Sichtweise einzubringen.

Die Teilnahme an der Fachveranstaltung ist kostenlos.


Persönliche Angaben

Anmeldung

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich. Die Veranstaltungsteile am 29. Januar und am 30. Januar 2016 bauen aufeinander auf. Wir erbitten eine verbindliche  Anmeldung für beide Tage. Melden Sie sich bitte zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens aber bis zum 14. Januar 2016 an. Die Teilnehmerzahl ist wegen der Räumlichkeiten begrenzt.

Falls Sie trotz Anmeldung nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, teilen Sie dies bitte bis spätestens zum 20.01.2016 dem Organisationsteam mit.

Unterkunft 

Für Übernachtungen vom 29.01.2016 bis zum 30.01.2016 sind in den folgenden Hotels Zimmerkontingente reserviert:

  • motel one Berlin Spittelmarkt, Leipziger Str. 5, 10117 Berlin
  • Novotel Suites Berlin City Potsdamer Platz, Anhalter Straße 2, 10963 Berlin
  • Ibis Hotel Berlin City Potsdamer Platz, Anhalter Straße 4, 10963 Berlin

Bitte buchen Sie die Übernachtung eigenständig. Mit der Anmeldebestätigung zur Fachtagung erhalten Sie einen Reservierungscode, den Sie bei Ihrer Hotelbuchung angeben können. Die Übernachtungskosten sind vom Gast zu zahlen, wobei eine Rückerstattung der Kosten bis 100,- EUR beantragt werden kann (siehe unten). Das Kontingent der reservierten Zimmer können Sie unabhängig von einer Kostenrückerstattung in Anspruch nehmen.

Kostenrückerstattung für Reise und Unterkunft

Eine Erstattung von Reisekosten ist möglich, wenn Sie sie mit der Anmeldung beantragen. Teilnehmende aus folgenden Gruppen werden bei der Rückerstattung von Kosten für Reise und Unterkunft bevorzugt:

  • Zivilgesellschaft,
  • NGOs,
  • Bürgerinitiativen,
  • Privatpersonen,
  • Selbstständige,
  • Wissenschaftler/innen aus privaten Forschungseinrichtungen.

Eine Zusage, ob Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden, erhalten Sie innerhalb von 10 Tagen bzw. bei Anmeldung zwischen den Jahren bis zum 07.01.2016.

Für die An- und Abreise können Sie ein Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn (2. Klasse) nutzen. Der Abholcode für das Ticket wird Ihnen bei Zusage zur Kostenübernahme über das Organisationsteam per Email zugestellt.

Personen, die nicht per Bahn anreisen, können eine Rückerstattung der Reisekosten bis maximal 69 EUR beantragen(Gesamtkosten Hin- und Rückfahrt).

Zudem kann Ihnen eine Hotelübernachtung gemäß Bundesreisekostengesetz bis maximal 100,- EUR rückerstattet werden. 

Bitte reichen Sie die Belege für die Rückerstattung von Reise und Übernachtung nach der Veranstaltung beim Organisationsteam unter folgenden Adresse ein: 

Zebralog GmbH & Co KG (Stichwort: Fachtagung)

Chausseestr. 8

10115 Berlin

Call for Sessions

Sonstiges

Anmeldung

Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.