Anmeldung

Vom Halt geben und Loslassen können (p45/2022)

Das Wesentliche in der psychomotorischen Entwicklungsbegleitung
Kaum etwas benötigen Kinder mehr als verlässliche, vertraute Erwachsene, die ihnen helfen, die Welt zu entdecken und ihre eigenen Schritte zu tun.
Kinder benötigen Halt, wenn sie erste Schritte wagen, physisch und emotional. Sie benötigen Halt und Verlässlichkeit, um eigene Strukturen aus gelebtem Alltag herauszufiltern und diese für sich umzusetzen. Sie brauchen Halt, wenn etwas nicht gut läuft, wenn etwas weh tut oder unverständlich ist. Sie benötigen ebenfalls Freiräume, um die Welt zu erkunden, eigene Erfahrungen zu sammeln und eigene Fehler zu machen: Freiräume zum Entdecken von eigener Wirkung und eigenem Selbst. Um diese Anforderungen auszubalancieren, benötigen Pädagog*innen ihren eigenen sicheren Halt und ihr Wissen um ihre Wirksamkeit. In der Psychomotorik sind die Kernthemen sicherer Ort und Selbstwirksamkeit von zentraler Bedeutung für die kindliche Entwicklung, für die Anbahnung von eigenständigem Lernen und für das Erleben des eigenen Ichs.
Im Seminar werden wir Spiel-, Bewegungs- und Dialogsituationen selbst erfahren und mit den Prinzipien psychomotorischen Arbeitens verknüpfen. Prozessorientiert werden wir Lerninhalte in den Alltag transferieren. Vielleicht ist das Wesentliche in der Entwicklungsbegleitung gar nicht so besonders – und doch so besonders wesentlich.


Seminarleitung: Silvia Bender-Joans, Logopädin und Psychomotorikdozentin

Termin: 31.10.-01.11.2022, 9:00-16:00 Uhr

Ort: LAG Seminarzentrum NeueRäume


Teilnehmer

Ticket auswählen

Sonstiges

Lesen Sie bitte hier die Anmeldebedingungen der LAG bzw. der VHS.

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung

Captcha
Code eingeben: