Anmeldung beendet

Online Seminar „Rechtsextremismus - ein Problem für Umweltbildung und BNE?!“

Mittwoch, 21. Februar 2024, 13-16 Uhr via Zoom

Rechtsextreme Akteur*innen sind immer häufiger auch im Umwelt- und Naturschutz aktiv. Sie nutzen dabei zum Teil gängige Formate der Umweltbildung, um völkische, antisemitische oder nationalistische Inhalte zu transportieren. Gleichzeitig gibt es auch in der an demokratischen Werten orientierten Umweltbildung inhaltliche Anknüpfungspunkte für Menschenfeindlichkeit und rechte Ideologien.

Um ein Bewusstsein für rechte Aktivitäten, sowie das kritische Hinterfragen eigener umweltpädagogischer Ansätze und eine klare Abgrenzung zu rechtsextremen Ideologien und Rechtspopulismus zu fördern, bieten wir 2024 eine Seminarreihe aus einem Online-Auftakt und vier Fortbildungen in Präsenz an.

Im Online-Auftakt am 21.02.2024 werden wir eine Einführung in die rechtsextreme Akteurslandschaft geben, anhand einiger Fallbeispiele aus der Praxis Anschlussfähigkeiten nach rechts und entsprechende Abgrenzungsmöglichkeiten in der Umweltbildung beleuchten und Ergebnisse einer aktuellen Umfrage zum Thema Rechtsextremismus unter den ANU-Mitgliedern vorstellten. Um über Präventionsmöglichkeiten gegen rechtsextreme Vereinnahmungen ins Gespräch zu kommen, ist genügend Zeit für Diskussion und Austausch vorgesehen.

Programm

  1. Begrüßung und Einführung
    Annette Dieckmann, ANU
  2. Die extreme Rechte und Menschenfeindlichkeit in der Umweltbildung
    Vortrag und  Diskussion
    Robin Bell, Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN)
  3. Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Rechtsextremismus in der ANU
    Vortrag
    Philipp Vögele, ANU
  4. Prävention gegen rechtsextreme Vereinnahmung
    Austausch und Diskussion
  5. Ausblick auf das Fortbildungsangebot

Infos zur Organisation

Anmeldefrist ist der 19.02.2024. Die Teilnahme an dem Online-Seminar ist kostenlos. Das Seminar findet online per Zoom statt. Weitere Informationen wie Zugangsdaten erhalten die Teilnehmenden nach bestätigter Anmeldung kurz vor der Veranstaltung.
Zielgruppe des Workshops sind Multiplikator*innen aus Umweltbildung und BNE.

Website: https://www.umweltbildung.de/rechtsextremismus
Email: voegele@anu.de

Förderung

Die Veranstaltung wird vom ANU Bundesverband im Rahmen des Projekts „ANU gegen Rechtsextremismus“ veranstaltet. Das Projekt wird durch die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) im Rahmen des Förderprogramm transform-D gefördert.

Teilnehmer*in

Kostenfreie Anmeldung

Sonstiges

Datenschutzhinweis der ANU

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen der Anmeldung zur Verfügung stellen, werden von der ANU nur für die Bearbeitung Ihrer Anmeldung und Teilnahme, für eine Evaluation im Nachgang der Veranstaltung sowie für unsere Verwendungsnachweise der Projektfördermittel verwendet. Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Sie die hier erstellte Einwilligung zur Speicherung widerrufen.

Bitte lesen Sie außerdem die Datenschutzerklärung des Ticketsystem-Anbieters Eveeno, über den die Anmeldung zur Veranstaltung stattfindet und die Datenschutzhinweise der ANU.

Sie müssen der Datenschutzerklärung von Eveeno und der ANU zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Bemerkungen


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.