Anmeldung beendet

Mut zur Wut - Feministische Mädchen*arbeit lustvoll, aggressiv gestalten

Wut und Aggression sind Gefühl und Verhaltensweisen, die in der weiblichen Sozialisation wie auch in den Stereotypen in der Gesellschaft Mädchen* und Frauen* eher abgesprochen werden. Dabei sind sie Potential für Selbstbestimmung und Selbstentfaltung. Sie gehören zu uns ganz persönlich und sie begleiten uns in der Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen*.


ZIELE UND INHALTE


Als alltägliches Gefühl wird Wut häufig unterdrückt oder in indirekter oder autoaggressiver Form ausgelebt. Das ist ungesund für die Mädchen* und stellt uns in der Praxis vor Herausforderungen.

Ziel des Netzwerktreffens ist es, niedrigschwellige Methoden, um Mädchen* wieder mit ihrer Wut und einer konstruktive Aggression in Verbindung zu bringen, kennen zu lernen. Zum anderen geben wir Raum, die eigene Wut wieder stärker wahrzunehmen, sie positiv auszudrücken und in eine politische Haltung zu bringen.


Wir arbeiten dabei auf den Ebenen

  • der persönlichen Annäherung und Auseinandersetzung,
  • der Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* und
  • der Politik und Gesellschaft.

Anmeldung

Zimmer und Verpflegung

Personenbezogene Daten

Sonstiges

Es gelten unsere Anmelde- und Teilnahmebedingungen: https://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/agb_lag.pdf.

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten:
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten gesichert bei der LAG Mädchen* und junge Frauen* in Sachsen e.V. gespeichert werden und die Weitergabe an die Fördermittelgeber*innen und Bewilligungsbehörden dieser Veranstaltung sowie auf Aufforderung dem zuständigen Rechnungshof erfolgt.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.