Grafik: Franziska Thannheimer

Info

Dialogforum "Stadt der Zukunft: Gesunde, nachhaltige Metropolen.

Neue Wege zum Dialog zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaft“

Online-Workshop am Freitag, den 26.11.2021 von 14:00-17:30 Uhr

 


Städte der Zukunft sollten darauf ausgerichtet sein, gesundheitsbezogene Belastungen am Wohnort und am Arbeitsplatz so gering wie möglich zu halten, soziale Netzwerkbildung vor Ort zu fördern und eine nachhaltige und umweltschonende Lebensführung zu ermöglichen.

Am Beispiel des Quartiers um den Bahnhof Westkreuz im Münchner Westen wollen wir die Themen Stadt, Gesundheit, Nachhaltigkeit und Teilhabe miteinander zu verknüpfen. Unser Ziel ist es, eine städtebauliche Vision 2050 für den Stadtumbau eines gewachsenen Stadtgebiets mit gesundheitsförderlichen, partizipativ entwickelten und nachhaltigen Gebäude- und Freiraumstrukturen zu entwerfen.

Wie möchten wir in der Stadt der Zukunft in 30 Jahren leben? Im nächsten Workshop arbeiten wir gemeinsam an einer Synthese von empirischer Sozialforschung und Stadtplanung. Gemeinsam diskutieren und bündeln wir die Erkenntnisse aus einer quantitativen Online-Befragung und den städtebaulichen Entwürfen von Studierenden.

Im Rahmen eines sozialwissenschaftlichen Forschungsprojekts haben die Studierenden eine Online-Befragung aufgesetzt und die Teilbereiche Bildung, Gesundheit, Freizeitgestaltung und Kulturangebote, Wohnen und Verkehr untersucht. In städtebaulichen Entwurfstudios haben die Studierenden Wohnideen mit gemischten Nutzungen für das Gebiet unmittelbar am Bahnhof Westkreuz entworfen und dabei ein besonderes Augenmerk auf gesundheitsförderliche Stadt-, Gebäude- und Freiraumstrukturen gelegt, die allen Bürgerinnen und Bürgern am Münchner Westkreuz zu Gute kommen. Wir betrachten die Entwürfe als Möglichkeitsräume für die Stadt von morgen und verknüpfen diese mit den validierten, sozialwissenschaftlichen Thesen, um gemeinsam eine zukunftsfähige, städtebauliche Vision zu erarbeiten.

Zur Anmeldung »

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unseres Netzwerks werden wollen. Schicken Sie uns gerne die ausgefüllte und unterschriebene Mitwirkungserklärung per E-Mail an munivercity@hm.edu zu.