Anmeldung beendet

Dialog mit Pakilia zur Situation der Fair Trade Produzent*innen in Mexiko

Die Corona-Pandemie hat besonders die Menschen am Anfang der globalen Lieferketten getroffen. Vor allem die Produzent*innen des Kunsthandwerks leiden unter ihren Auswirkungen, so auch die Kunsthandwerker*innen von Pakilia. Eigentlich produzieren sie fairen Silberschmuck in Taxco, Mexiko. Doch seit Ende März befindet sich das Land größtenteils im Lockdown, sodass die Produktion und der Verkauf des Schmucks fast zum Erliegen kam.

Wie geht es den Menschen aktuell vor Ort? Welche Auswirkungen haben die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie auf sie? Wie gehen sie mit der Krise um? Welchen Einfluss hat der Faire Handel?

Diese und andere Fragen wollen wir am 30. November direkt an Pakilia in Mexiko stellen. Julia ist Mitbegründerin des Fair-Trade-Unternehmens und des Vereins Pakilia wirkt e. V., lebst selbst in Mexiko und steht täglich in engem Kontakt mit den Produzent*innen in Taxco. Gemeinsam mit Bety, einer Produzentin vor Ort, werden sie von der Situation in Mexiko berichten und Ihre/ Eure Fragen beantworten.

Teilnehmer

Ticket auswählen

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.