Anmeldung

In den vergangenen Jahren ist die Digitalisierung rasant vorangeschritten und gewinnt auch in der Psychotherapie an Bedeutung. Die meisten Menschen sind inzwischen täglich „online“ und nutzen digitale Kommunikationswege, Suchmaschinen, Anwendungen oder Social Media. Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass der Zugang zu Informationen, auch zu psychotherapeutischen Wissen, für Patient*innen immer leichter möglich ist. Zugleich ermöglicht sie es, räumliche Distanzen zwischen Psychotherapeut*innen und Patient*innen zu überwinden. Videobehandlungen und neuere Entwicklungen wie die Nutzung von Virtual-Reality-Anwendungen halten Einzug in die psychotherapeutischen Behandlungen. 

Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung für die psychotherapeutische Versorgung und die Erwartungen und Einstellungen von Patient*innen? Wie können digitale Anwendungen in der psychotherapeutischen Behandlung sinnvoll eingesetzt werden? Und welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind dabei zu beachten?

In dieser vierteiligen Schulungsreihe erhalten Sie Grundlagenwissen zu aktuellen Entwicklungen der Digitalisierung, ihren Chancen, Risiken und den Möglichkeiten ihrer Anwendungen in der Psychotherapie. Sie richtet sich an Psychologische Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen.

Die Schulungsreihe basiert auf dem Curriculum „Digitalisierung und ihre Anwendungen in der Psychotherapie“, das von der Kommission „Digitale Agenda“ der Bundespsychotherapeutenkammer erarbeitet wurde. Die Inhalte werden von Expert*innen aus der Praxis vermittelt. Eine Referent*innenübersicht finden Sie online bei der jeweiligen Veranstaltung. Fortbildungspunkte sind beantragt.


Bereits angemeldet?
→ Hier können Sie Ihre Dokumente einsehen und Daten ändern.

Teilnehmer*innen

Wahl der Module

Modul 1 // Einsatz digitaler Anwendungen 
​​​​​​​Für Psychotherapeut*innen in Ausbildung werden begrenzte Plätze mit einer ermäßigten Teilnahmegebühr angeboten.
​​​​​​​Bitte reichen Sie eine Bescheinigung von Ihrem Ausbildungsinstitut ein.

 

Modul 2  // Ethik und Digitalisierung
​​​​​​​
​​​​​​​Für Psychotherapeut*innen in Ausbildung werden begrenzte Plätze mit einer ermäßigten Teilnahmegebühr angeboten.
​​​​​​​Bitte reichen Sie eine Bescheinigung von Ihrem Ausbildungsinstitut ein.

 

Modul 3 // Telematikinfrastruktur
​​​​​​​​​​​​​​
​​​​​​​Für Psychotherapeut*innen in Ausbildung werden begrenzte Plätze mit einer ermäßigten Teilnahmegebühr angeboten.
​​​​​​​Bitte reichen Sie eine Bescheinigung von Ihrem Ausbildungsinstitut ein.

 

Modul 4 // Datensicherheit und Datenschutz
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​
​​​​​​​Für Psychotherapeut*innen in Ausbildung werden begrenzte Plätze mit einer ermäßigten Teilnahmegebühr angeboten.
​​​​​​​Bitte reichen Sie eine Bescheinigung von Ihrem Ausbildungsinstitut ein.

Teilnahme- und Stornobedingungen

Die Teilnahmegebühr für »Modul 1 – Einsatz digitaler Anwendungen« beträgt 165 Euro. ​​​​​​​Die Teilnahmegebühr für »Modul 2 – Ethik und Digitalisierung, Modul 3 –Telematikinfrastruktur und Modul 4 – Datensicherheit und Datenschutz« beträgt jeweils 89 Euro.​​​​​​​

Für Psychotherapeut*innen in Ausbildung werden begrenzte Plätze mit einer ermäßigten Teilnahmegebühr angeboten:
​​​​​​​Modul 1: 130 Euro, Modul 2 - 4: 75 Euro. Bitte reichen Sie eine Bescheinigung von Ihrem Ausbildungsinstitut unter info@gesundheit-nds.de ein.​​​​​​​

Anmeldeschluss ist 3 Tage vor Veranstaltungsdatum. Anmeldungen werden nur schriftlich über das Anmeldeformular entgegengenommen. Die Anmeldung ist verbindlich. Reservierungen sind nicht möglich. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahme- und Stornobedingungen und erklären sich zur Zahlung der Teilnahmegebühr bereit. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie im Anhang der Bestätigungsmail die Rechnung zur Begleichung der Teilnahmegebühr innerhalb von 10 Tagen. Spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn stehen Ihnen die Zugangsdaten in Ihrem Buchungscenter (Link in der Bestätigungsmail) unter dem Punkt »Infos« zur Verfügung. Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Folgen Sie hierfür bitte den Schritten in Ihrem Buchungscenter unter dem Punkt »Storno«. Bei späterer Absage, Nichtteilnahme oder technischen Problemen, die nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen, erfolgt keine Rückerstattung. Die LVG & AFS behält sich beispielweise im Krankheitsfalle vor, Termine kurzfristig abzusagen und geeignete Ersatztermine anzubieten. Aus den vorgenannten Punkten ergeben sich keinerlei Rechtsansprüche.

                 

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung