Info

Diese Veranstaltung ist Teil der Online-Vortragsreihe „LErnforschung Auf Distanz: Eine Online-Vortragsreihe von LEAD für Schule!“, die im Rahmen des Kooperationsprogramms "Schule & Wissenschaft" des LEAD Graduate School & Research Networks an der Universität Tübingen organisiert wurde.
Weitere Termine und Themen der Reihe finden Sie auf unserem Bildungsblog LEAD.schule.

Dauer der Veranstaltung: ca. eine Stunde (30 min. Vortrag mit anschließender Diskussion)
Wir laden Sie herzlich dazu ein, nach dem Vortrag Fragen zu stellen und mit der Referentin ins Gespräch zu kommen.


Inhalt des Vortrags
Stress ist ein bekanntes Phänomen aus unserem Alltag. Jeder Mensch erlebt stressreiche Situationen, doch manchen gelingt es besser damit umzugehen – oder doch nicht? Reagieren zum Beispiel Frauen und Männer gleich, und welche Situationen können überhaupt Stress auslösen? Was sind die Folgen von Stress, und können wir lernen damit besser umzugehen?
Dieser Vortrag gibt eine kurze Einführung in das Phänomen Stress sowie einen kurzen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte zum Thema und stellt praktische Aspekte des Stressmanagements vor, die auch in Ihrem Lebensalltag hilfreich sein können.


Zur Person
Prof. Dr. Birgit Derntl ist Professorin für Innovative Hirnfunktionelle Verfahren am Universitätsklinikum Tübingen. Innerhalb des Forschungsnetzwerks LEAD vertritt sie die neurowissenschaftliche Sicht auf die (Bildungs-)Dinge: So liegen ihre Forschungsschwerpunkte im Bereich der Psychoneuroendokrinologie – also der Bedeutung von Hormonen für psychische Funktionen oder Eigenschaften –, der sozialen und affektiven Neurowissenschaften sowie im Bereich emotionaler Kompetenzen (Empathie, Emotionserkennung, Emotionsregulation), insbesondere im Umgang mit Gender und Stress.


Zur Anmeldung »