Info

Weniger verbrauchen – besser leben? Handlungsspielräume für eine kommunale Suffizienzpolitik im Kontext von Wachstumszwang

Durch die wachsende Vielfalt ihrer Aufgaben stehen Kommunen unter steigendem Finanzierungsdruck und Wachstumszwang. Während sie darauf bislang mit einer permanenten Ausweitung der Siedlungsfläche reagiert haben, stehen Kommunen heute vor einem Problem: Wegen Flächenknappheit sowie Klima-, Natur-, und Bodenschutzzielen können Flächenverteilungskonflikte nicht mehr durch weitere Ausdehnung gelöst werden. Wie können also Kommunen Rahmenbedingungen schaffen, damit Menschen bei sinkendem Ressourcenverbrauch dennoch ihre Bedürfnisse befriedigen können?

Weniger verbrauchen – besser leben?

Die Soziologin Dr. Michaela Christ forscht am Norbert Elias Center der Europa-Universität Flensburg zu suffizienzorientierter Stadtentwicklung und möchte mit uns gemeinsam darüber nachdenken, welche Handlungsspielräume kommunaler Politik genutzt werden können, damit aus „Weniger“ genug oder sogar mehr wird.

Diskutieren Sie mit! Hier geht es zur Anmeldung! »