Anmeldung beendet

Zeltlager-Alternativprogramm 2021

vom 23.07.2021 bis zum 29.07.2021
​​​​​​​für alle Kinder von 9 bis 13 Jahren!


Liebe Eltern, liebe Kinder,
​​​​​​​es ist uns nicht leicht gefallen, das Zeltlager im Sauerland abzusagen. 
Wir treffen uns seit Monaten regelmäßig online, um ständig neue Verordnungen zu analysieren und daraus für uns und die Gestaltung des diesjährigen Zeltlagers Konsequenzen zu ziehen. 

Dabei sind nicht nur die Verordnungen des Landes Niedersachsen zu beachten, sondern auch die des "Zielbundeslandes", also in unserem Fall Nordrhein-Westfalen, sowie die Vorgaben des Bistums und dessen Versicherung. All diese Verordnungen bringen verschiedene Vorgaben mit sich. Die für uns wohl einschneidensten sind, dass wir als Gruppenleiter*innen aus versicherungstechnischen Gründen Tag und Nacht eine Maske tragen müssen und wir kein sicheres Konzept entwickeln können, das bei einem positiven Schnelltest im Zeltlager eine Quarantäne oder Evakuierung garantieren könnte.

Auch wir sind enttäuscht, weil wir im letzten Jahr fest damit gerechnet haben, wieder ins Sauerland fahren zu können! Aber für uns ist es durch die ganzen Bestimmungen einfach nicht umsetzbar. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, die Fahrt ins Sauerland nicht durchzuführen.

Stattdessen möchten wir euch aber ein möglichst vielfältiges Programm anbieten, wenn möglich auch mit einer oder mehreren Übernachtungen, sollte es Ende Juli verantwortbar sein. 

Daher gibt es in dieser Anmeldung für das Alternativprogramm auch die Möglichkeit, Interesse an einer Übernachtung zu bekunden. Wir hoffen, das dies mit der nächsten Verordnung, die ab dem 25. Juni herauskommt, geklärt werden kann, sodass wir euch dann noch einmal anschreiben würden. Diese Anmeldung ist also nur für das "reine, ganztägige Alternativprogramm" gedacht, dessen Ort wir noch bekannt geben, je nachdem, wie viele Gruppen wir nach der kommenden Verordnung bilden müssen. Zudem würden wir am Tag nach dem Alternativprogramm, dem 30.07., gern mit euch einen Ausflug machen. Ob er möglich ist, wird sich auch erst mit Erscheinung des neuen Verordnung klären lassen. Die Anmeldung für das Alternativprogramm beinhaltet daher nur den Zeitraum vom 23. bis 29.07.. Sollte der geplante Ausflug danach möglich sein, werden wir dafür eine zusätzliche, separate Anmeldung für diesen Tagesausflug herausgeben.
Zudem werden wir ein Hygiene- und Testkonzept erarbeiten, das Ihrer Zustimmung bedarf. Dies können wir ebenfalls erst mit Erscheinung der neuen Verordnung erstellen und werden es Ihnen dann zukommen lassen. Fest steht aber, dass wir Tests durchführen werden.
Wir als Lagerleitung treffen uns am 4. Juli wieder, um die neue Verordnung zu besprechen und zu schauen, was letztendlich möglich ist. Wir werden uns im Anschluss per Mail an alle Eltern wenden. 

Wir hoffen auf ihr Verständnis und freuen uns trotz allem sehr auf das Alternativprogramm!

Die Gruppenleiter*innen und die Lagerleitung der Katholischen Jugend Melle

(Sollten Sie Fragen, Anmerkungen, Anliegen haben, melden Sie sich bei Ruth Ahrens - 015128315506 oder r.ahrens@st-matthaeus-melle.de)

Teilnehmer*in

Sonstiges

Zu Übernachtung und Tagesausflug gibt es separate Informationen nach Erscheinung der kommenden Landesverordnung.

Wir möchten Gruppen von 6 bis 10 Kindern bilden.


Veranstalter

Katholische Jugend St. Matthäus Melle, Kirchstraße 4, 49324 Melle

Film- und Fotoaufnahmen

(freiwillige Angabe, bitte ankreuzen, wenn zutreffend)

​​​​​​​Ich bin damit einverstanden, dass während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen gemacht werden. Diese sind nur zum internen Gebrauch. Es werden keine Portraitbilder erstellt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung oder Zahlung eines Honorars. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Kleingruppen

Unser/mein Kind darf an allen Unternehmungen der Veranstaltung teilnehmen. Weiterhin darf es in Kleingruppen von mindestens drei Teilnehmer*innen ohne Aufsicht der Leiter*innen losgehen.

Haftung

Sollte unser/mein Kind im Laufe der Veranstaltung gegen die Regeln verstoßen und sein Benehmen nicht mehr tragbar sein, so sind/bin ich/wir darüber informiert, dass die Leiter*innen die Rückreise unseres/meines Kindes auf unsere Kosten veranlassen können.

Die Leiter*innen übernehmen keine Verantwortung/Haftung für abhanden gekommene Wertgegenstände wie Schmuck, Fotoapparate usw.

Medikamente

Mit der Einwilligung verpflichten Sie sich, die Mitnahme von genannten Medikamenten zu kontrollieren und Ihr Kind auf die Einnahmepflicht hinzuweisen. Außerdem verpflichten Sie sich alle vorliegenden Krankheiten anzugeben und ggf. diese mit der Lagerleitung abzusprechen (diese Angaben sind nur zur Absicherung für die Gruppenleiter*innen und schließen in keinem Fall das Kind von der Veranstaltung aus).

Datenschutzerklärung

​​​​​​​Die erhobenen Daten werden für die Durchführung der Veranstaltung benötigt. Sie werden an staatliche Kostenträger zur Erlangung von Zuschüssen weitergegeben. Eine anderweitige Weitergabe der Daten an kommerzielle Anbieter sowie externe Personen und Institutionen findet nicht statt. Die Datenschutzerklärung liegt im Pfarrbüro aus und ist auf der Homepage der St. Matthäus Gemeinde nochmals vollständig zu finden:

https://www.kathjum.de

Leistung/Kosten

Die Teilnahme an der vorher angegebenen Veranstaltung beinhaltet ein tägliches Mittagessen und die Nutzung zeltlagerrelevanter Materialien. Jegliche Genussmittel und Dinge, die nicht direkt mit der Veranstaltung in Verbindung stehen, sind nicht in den Kosten enthalten.

Für das Alternativprogramm werden Kosten in Höhe von 50€ erhoben. Die Kosten werden nach der Einreichung der Anmeldung fällig. Sie sind auf folgendes Konto zu überweisen: 

Katholische Kirchengemeinde St. Matthäus

IBAN: DE84 2655 2286 0000 9348 51​​​​​​​

Verwendungszweck: [Name des Kindes], Alternativprogramm 2021

Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie

Aufgrund der Corona-Pandemie kann nur eine begrenzte Sicherheit und Verbindlichkeit für die beschriebenen LEistungen gegeben werden. Entsprechend der gesetzlichen Vorgaben kann es ggf. möglich sein, dass bestimmte Leistungen oder sogar das gesamte Angebot nicht realisierbar sind. Der Wegfall einzelner Leistungen/Bestandteile rechtfertigt nicht eine Reduzierung des Teilnahmebeitrages. 

Insbesondere gilt: 

  • Die Teilnahme aller an dem Angebot ist freiwillig.
  • Das Hygienekonzept (das noch nachgereicht wird) ist für alle verbindlich und auf der Homepage der katholischen Jugend Melle einzusehen.
  • Regressansprüche gegen den Veranstalter im Rahmen der Corona-Pandemie sind bei Einhaltung des Hygienekonzeptes ausgeschlossen.
  • Eine Erstattung von Teilnhamebeiträgen (auch teilweise) aufgrund von Maßnahmen, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, behördlichen Anweisungen und den Ausführungen im Hygienekonzept stehen ist ausgeschlossen.
  • Haftungsausschluss: Der Veranstalter haftet für vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten. Die Haftung für Folgen einer möglichen Infektion, insbesondere bei damit zusammenhängenden Kosten, Therapien, Verdienstausfällen, aber nicht ausschließlich diesen, ist ausgeschlossen.
  • Der Verantsalter kann jederzeit aufgrund von sachlichen Gründen (insbesondere Symptome einer ansteckenden Krankheit oder Nichteinhaltung des Hygienekonzeptes) vom Vertrag zurücktreten.
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Maßnahme bis zwei Wochen vor Beginn abzusagen wenn die Maßnahme durch außergewöhnliche Umstände beeinträchtigt, gefährdet oder erschwert wird. In diesem Fall wird der Teilnahmebetrag zurückerstattet.

Ausfallgebühren

Nimmt eine für die Veranstaltung bestätigte Person nicht teil und der Platz kann nicht anderweitig vergeben werden, so werden vom Veranstalter Ausfallgebühren bis zur Höhe der gesamten Teilnehmergebühr berechnet.

  • Bis 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn 1/2 der Teilnahmegebühren.
  • Bis 10 Tage vor Beginn der Veranstaltung 2/3 der Teilnahmegebühren.
  • Ab 10 Tage vor der Veranstaltung die gesamte Teilnahmegebühren.

Bei kurzfristiger Absage der Veranstaltung (aufgrund von z. B. Unwetter) informieren wir Sie über das weitere Verfahren.


Wenn Sie ihr Kind für das Alternativprogramm angemeldet haben, erhalten Sie nach Erscheinung der neuen Verordnung von uns schnellstmöglich weitere Informationen zu folgenden Themen:

  • Ort und täglicher Zeitrahmen des Alternativprogramms
  • Hygiene- und Testkonzept (hierfür brauchen wir eine gesonderte Einwilligung von Ihnen)
  • Informationen, ob die Möglichkeit zu einer Übernachtung besteht
  • Informationen zum Tagesausflug am 30.07. (separate Anmeldung)

Bitte kontrollieren Sie diesbezüglich Ihre Mails in der Woche vom 05. - 11. Juli!

Anmeldeschluss für das Alternativprogramm ist der 2. Juli 2021!


Bei Fragen können Sie sich gerne an das Lagerleitungsteam wenden:

Lukas Schulz                           0160 925 183 91
Johannes Martin                      0160 950 134 60
Marvin Röhr                              0173 483 540 0
Simon Otte                                0152 261 299 18
Katharina Brune                      0152 561 466 78

​​​​​​​Bei finanziellen Fragen wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 01512 8315506 an Ruth Ahrens.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.