Info

Steuerberater genießen bei ihren Mandanten in der Regel ein großes Vertrauen. Deswegen werden sie auch oft bei Fragestellungen rund um das Thema Finanzen konsultiert. 


Häufige Fragen sind hierbei: Wie soll ich meine Altersversorgung aufbauen? Wie spare ich mit meiner Altersversorgung am effektivsten Steuern? Ich habe hier folgendes Investment, was halten Sie als Steuerberater davon? 

Obwohl viele Steuerberater schon gute Arbeit im Bereich der Vermögensplanung leisten, ist es für sie aufgrund ihrer Schwerpunkte in der Steuerberatung nicht noch zusätzlich möglich, sich mit den verschiedensten Finanzprodukten, Tarifen und Strategien etc. auseinanderzusetzen. Hinzu kommt, dass die Steuerberaterzulassung nicht die Erlaubnis zur Beratung von Finanz- und Versicherungsprodukten zulässt. Steuerberater erläutern Ihren Mandanten die jeweilige betriebswirtschaftliche und steuerliche Auswirkung einer Investition, aber bewerten die Investition als solches nicht. 

Auf der Suche nach einer Lösung dieser für Steuerberater unbefriedigenden Konstellation, bieten Martin Görg und Karsten Matt von der Honorarfinanz AG Seminare für Steuerberater an. In diesen Seminaren werden Themen und Informationen aufgegriffen, die Banken und Versicherungen gerne verschweigen, Sie aber unbedingt wissen sollten. Angefangen bei den tatsächlichen Kosten von Finanz- und Versicherungsprodukten, über die Vermeidung von finanziellen Fehlinvestments bis hin zur Aufklärung von Mythen, die von der Finanzindustrie gern kommuniziert werden. Nach Beendigung des Seminars sind die Steuerberater befähigt, ihre Mandanten entsprechend zu sensibilisieren - und so einen beachtlichen Mehrwert zu schaffen.

Auf mehrfachen Wunsch von Steuerberatern aus der Vergangenheit kann das Seminar von Kanzleien auch als Inhouse-Seminar gebucht werden. So werden einerseits viele Mandanten innerhalb kurzer Zeit erreicht. Zudem existiert bei dieser Informationsveranstaltung keinerlei Verkaufsinteresse, sodass die Mandanten für sich selbst entscheiden können, wie sie das erlangte Wissen einsetzen - auch ohne explizite Empfehlung des Steuerberaters. ​​​​​​​

Zur Anmeldung »