Anmeldung


Referenten: UDT Fire & Rescue Akademie 


Oft wirkt es so, als ticken „alle unter 25“ irgendwie anders - die sogenannte Generation Z. Was macht diese Generation so besonders? Und warum ist es wichtig, sich speziell mit ihr auseinanderzusetzen? Welche Erwartungen hat sie? Und wie nutze ich diese, um sie zu motivieren?


Die  Jungen hinterfragen alles und hängen den ganzen Tag am Smartphone rum. Woran liegt es, dass die sogenannte Generation Z die Autorität nicht mehr akzeptiert? Warum bleiben sie gleich weg, wenn Kritik geäußert wird? Welche Möglichkeiten gibt es, dem entgegenzuwirken? Wie kann ich diese Generation dafür gewinnen, motiviert an der Ausbildung mitzuwirken? Und wie vermeide ich Generationenkonflikte mit anderen Teilnehmenden? 


Findet heraus, wie man die „Jungen“ erfolgreich führt und einbezieht, damit die Feuerwehren auch in der Zukunft eine starke und beständige Mannschaft zur Verfügung stehen haben. Es geht um Vorbeugung, damit der Nachwuchs nicht abwandert. 


Inhalte: 

  • Einordnung der verschiedenen Generationen (Boomer, X, Y und Z): Werte, Prägungen, Verhalten
  • Ausblick auf die folgenden Generationen
  • Vergleich Generation Y und Z
  • Merkmale und Motivatoren der Generation Z
  • Besonderheiten in der Führung der Generation Z
  • Auswirkungen auf die Organisationen und BOS im Speziellen

Was kann man mitnehmen: 

  • Generation Z in der eigenen Organisation – Verbindungen schaffen zwischen den verschiedenen Generationen
  • Chancen und Herausforderungen im Umgang mit der Generation Z
  • konkrete Empfehlungssammlung für den Umgang mit der Generation Z

Teilnehmer

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.