Info

Achtung Veränderter Standort!

Der Standort der AWO Kinderspielstadt Ellyhausen 2024 musste aufgrund von Bauarbeiten verlegt werden. Die Spielstadt findet deshalb auf dem Campus der Waldorfschule in Heilbronn Sontheim statt. ​​​​​​​

Die AWO Kinderspielstadt Ellyhausen findet in den ersten 2 Wochen der Sommerferien vom 29.7.2024 - 9.8.2024, immer Montag bis Freitag von 09:00 - 16:30 Uhr statt. Als Zusatzoption haben Sie die Möglichkeit Ihr Kind auch schon ab 08:00 Uhr aufs Gelände zu bringen.  Eine Teilnahme ist für Kinder von 7-12 Jahren möglich.

Ab 13 Jahren kann Ihr Kind als Minihelfer*in das Team bei der Kinderspielstadt unterstützen. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse hierfür über kinderfreizeit@awo-heilbronn.org mit dem Betreff "Minihelfer".


Was ist eine Kinderspielstadt?

Wollten Sie als Kind auch schnell Erwachsen sein, arbeiten gehen, Geld verdienen und wichtige Dinge aus der Erwachsenenwelt tun? In den Sommerferien 2024 haben Kinder im AWO Ferienprogramm wieder die Chance, sich als kleine Bürger und Bürgerinnen einer kleinen Stadt spielerisch mit all den Themen zu beschäftigen, die sie bei den Erwachsenen so spannend finden. 

Die AWO Kinderspielstadt ist der Ort, an dem Kinder im Rahmen eines großen Planspiels Erfahrungen sammeln können und deren Verlauf sie maximal beeinflussen können. Sie lernen wie eine Stadt funktioniert, dass es Bürger*innen und Unternehmer*innen gibt, jemanden der Häuser baut und die Müllbeseitigung organisiert. Die Kinder können Arbeit und Freizeit und das Leben in der Stadt selbst gestalten.

Es wird wieder ein Rathaus samt Stadtrat und Stadtoberhaupt geben, eine Zeitung und vielfältige Arbeitsstellen in unterschiedlichen Betrieben, bei denen echte Expert*innen aus den jeweiligen Branchen als Anleiter*innen und Vorbilder mit einbezogen sein sollen. Außerdem gibt es ein Geldsystem, Möglichkeiten zur Freizeitbeschäftigung und Unterhaltung, ein Arbeitsamt, Postamt, Versicherungsbüro, Krankenhaus, Polizei, Müllabfuhr und eine Feuerwehr.

Die Teilnehmer*innen werden Berufe kennenlernen, sich in sozialer Interaktion einüben, inder die ein oder andere Lebensentscheidung in der Rückschau davon beeinflusst werden könnte. Deutschlandweit wurden und werden schon viele Kinderspielstädte angeboten, wie zum Beispiel auch in Karlsruhe („Karlopolis“) oder in Stuttgart („Stutengarten“). Die entsprechenden Konzepte wurden bei der AWO Kinderspielstadt zu Grunde gelegt, weiterentwickelt und angepasst.


Wie werden die Kinder in der Spielstadt betreut?

Die Kinder werden in Kleingruppenform mit Gruppengrößen von maximal 10 Kindern und 2 zugeordneten Bezugsmitarbeiter*innen betreut, die für sie als Ansprechpartner*innen zur Verfügung stehen, gemeinsam mit ihnen zu Mittag essen und den Kindern im Ablauf des Tages die Unterstützung bieten, die sie brauchen. Ansonsten sind die Kinder aber selbständig auf dem Gelände unterwegs und können ihren Tag planen, sich Arbeitsstellen und Freizeitangebote selbständig aussuchen, sich politisch engagieren und so den ganzen Verlauf der Spielstadt in einem sehr hohen Maße selbst  beeinflussen.


Wie werden die Kinder in der Spielstadt verpflegt?

Ihr Kind wird während der Kinderspielstadt vollverpflegt sein. Es gibt als Grundverpflegung ein ausgewogenes und gesundes warmes Mittagessen, Zwischenmalzeiten in Form von Obst und den ganzen Tag über Wasser zu trinken. Außerdem hat Ihr Kind die Möglichkeit sich mit den selbst verdienten "Ellys" zu bestimmten Zeiten und an verschiedenen Stationen Süßes, Limo, Saftschorle, Chips, Eis und ähnliches als Zwischenmalzeit zu kaufen.

​​​​​​​

Also melden Sie Ihr Kind schnell an und sichern Sie sich Ihren Platz in der Spielstadt!

Zur Anmeldung »