Anmeldung beendet

Podiumsdiskussion "Wo steht aktuell der herkunftssprachliche Unterricht in Baden-Württemberg?

Der Koalitionsvertrag "Jetzt für morgen 2021-2026" der Landesregierung verspricht auf Seite 64 "Den muttersprachlichen Unterricht wollen wir, nach dem Vorbild anderer Bundesländer, in staatliche Verantwortung übernehmen und den Konsulatsunterricht abschaffen". Unsere Petition vom Februar 2020 fordert als ersten Schritt zur Einführung von Herkunftssprachenunterricht an Regelschulen einen fünfjährigen Schulversuch.


Am Freitag, den 30.09.2022, von 18-20 Uhr, diskutieren wir zum Thema "Wo steht aktuell der herkunftssprachliche Unterricht in Baden-Württemberg?“ gemeinsam mit den bildungs- und integrationspolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Regierungs- und Landtagsfraktionen und der Wissenschaft, wie es um die Einführung und finanzielle Förderung des herkunftssprachlichen Unterrichts in Baden-Württemberg aktuell steht.


Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Teilnehmer

Ticket auswählen

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.