Anmeldung beendet

Bei unserer Veranstaltung am 03.05.2023 von 10:30 - 11:15 Uhr gibt es nach einem kurzen Input zum Thema die Möglichkeit für die Teilnehmenden, sich über das Thema auszutauschen.


Thema: Frauen als radikale Akteurinnen auf Social Media

​​​​​​​
Die Rolle von Frauen als Online-Akteurinnen im Bereich des islamistischen Extremismus wird oft unterschätzt. In der Vergangenheit wurden Frauen häufig lediglich als unwissende/naive Opfer verführerischer Propaganda wahrgenommen und dargestellt. Dabei werden zum einen veraltete Geschlechterbilder reproduziert und zum anderen aktive Rollen, die Frauen als Trägerinnen und Vermittlerinnen islamistischer Ideologien spielen, ignoriert.  
Im Gespräch möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen darüber austauschen, wie Frauen im Kontext von islamistischem Extremismus auf Social-Media-Plattformen agieren, wie sie in den Szenen wirken und darüber wie in der eigenen Arbeitspraxis damit umgegangen werden kann.

Das Format richtet sich an Pädagog*innen und Praktiker*innen der Jugendarbeit, Fachkräfte der Präventions- und Interventionsarbeit (On-/Offline) und Interessierte, bevorzugt aus dem Raum Berlin.

Das Projekt Islam-ist wird durch die Landeskommission Berlin gegen Gewalt gefördert.

Teilnehmer

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.