Uwe Gösling

Anmeldung beendet



Paradigmenwechsel in der Implantologie: Keramik statt Titan?


​​​​​​​Mövenpick Hotel Berlin - Schöneberger Straße 3 - 10963 Berlin

24. bis 25. Juni 2022


8 CME Fortbildungspunkte




Nach zweijähriger Pause findet vom 24. bis  25. Juni 2022 die 14. Reunion Berlin 2022 statt. Dr. Derk Siebers (MSc), Pastpräsident NEUE GRUPPE und Uwe Gösling, nexac dental communications, stehen hinter der traditionellen Veranstaltung in Berlin.


Die 14. Reunion 2022 ist ein Treffen der Absolventen und Studierenden des postgraduierten Masterstudienganges Master of Science in Oral Implantology (Steinbeis/DGI) und steht auch allen anderen Implantologen offen. 



24. Juni 2022 

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr - Workshops


Workshop I:

Giuliano Moustakis - 

Dentalfotografie in der Zahnarztpraxis

Ist Dentalfotografie ein wichtiges Tool oder einfach nur Luxus? Bilder haben eine enorme Wirkung bei der Patientenberatung und beeinflussen den Entscheidungsprozess für eine Behandlung stark. Deshalb sollte die Behandlungsdokumentation ein fester Bestandteil im Praxisablauf jeder Zahnarztpraxis  werden. Giuliano Moustakis stellt sein Konzept vor, um die Fotografie problemlos in den Alltag zu integrieren. Der Fotograf und Zahntechniker zeigt, worauf es bei der Dentalfotografie ankommt, erklärt die richtigen Kameraeinstellungen, die Beleuchtungstechnik und die Auswahl der Bildausschnitte.


Workshop II: (kostenlos)

Dr. Stefan König (deutsch) und Prof. Dr. Nejat Nizam (englisch) - 

Das i-LiNQ Narrow Hybrid Konzept. Eine wirkungsvolle Strategie für eine bessere Weichgewebsstabilität und gegen Periimplantitis

Kurz- und Ultrakurzimplantate haben sich heutzutage auf dem Markt etabliert und ihre wissenschaftliche Anerkennung gefunden. Daher stellt sich nicht mehr die Frage, ob Ultrakurzimplantate mit entsprechender Makrogeometrie funktionieren, sondern was wir mit der Erkenntnis, dass sie funktionieren anfangen können. Für die technische Weiterentwicklung von Implantatgeometrien ist es eine vorrangige Aufgabe, wirkungsvolle Strategien zum Erhalt des periimplantären Weichgewebes zu entwickeln. Denn nur mit einem guten und stabilen Biotyp lassen sich Periimplantitis verursachende Keime nachhaltig vom Knochen fernhalten. 

​​​​​​​

Der Kurs beinhaltet neben der Vermittlung der theoretischen Grundlagen auch einen praktischen Teil, um das Konzept in der Praxis anwenden zu können. 


Detaillierte Beschreibung: weitere Informationen zum Workshop II




18.00 Uhr 

Sektempfang und offizielle Begrüßung im Mövenpick Hotel Berlin


20.00 Uhr

Treffen mit Derk und Uwe - Traditionelles Abendessen in der Lochner Weinwirtschaft



25. Juni 2022 

9.00 Uhr bis 13.15 Uhr

Begrüßung durch Dr. Derk Siebers MSc


PD Dr. Habil Dr. med. dent. Stefan Röhling - Keramikimplantate im Mund – läuft wirklich alles rund?

Beeinflusst durch die steigende Nachfrage seitens der Patienten und basierend auf einer evidenten Forschung haben sich Keramikimplantate als mögliche Alternative zu Titanimplantaten von einer Randerscheinung zu einem ernst zu nehmenden Bestandteil der zahnärztlichen Implantologie entwickelt. Durch klinisch relevante Hintergrundinformationen und zahlreiche Fallbeispiele werden kritische Fragen in Bezug auf ein- und zweiteilige Keramikimplantate beantwortet. Den Teilnehmenden vermittelt er ein praxistaugliches Konzept zur verlässlichen klinischen Anwendung.


Prof. Dr. Tobias Fretwurst - Titan-Implantate: Hat der Goldstandard ausgedient? 

Titan oder Keramik, welches Implantatmaterial soll ich in der Praxis wählen? Was steckt in unseren Implantatmaterialien? Sind Keramikimplantate wirklich „biologischer“ als Titanimplantate? Diese Fragen sollen in dem Vortrag geklärt werden, denn jüngste Studienergebnisse zu Titan- und Keramikimplantaten zeigen, dass die Zusammensetzung des Implantatmaterials nicht nur von materialwissenschaftlichem, sondern auch von klinisch-biologischem Interesse ist. 



13.15 Uhr bis 14.15 Uhr

Mittagspause im Restaurant Mövenpick



14.15 Uhr bis 18.15 Uhr

Dr. med. dent. Elisabeth Jacobi-Gresser - Immunologische Auswirkungen von Titan- und Zirkonoxidimplantaten: Ist Zirkonoxid das bessere Titan?

Aufgrund der weit verbreiteten Verwendung von Ersatzmaterialien in Orthopädie und Zahnmedizin kann die Partikelfreisetzung von der Implantatoberfläche durch reibungsbedingten Abrieb und /oder durch Korrosion(Tribokorrosion) eine potenzielle Quelle für systemische Kontamination sein. Die immunologischen Pathomechanismen und ihre Effekte auf biologische Systeme werden diskutiert und die Unterschiede zwischen den Implantatmaterialien Titan und Zirkonoxid dargestellt.



Dr. Claudio Cacaci - Komplexe implantatprothetische Rehabilitation mit dentalen Implantaten - Bewährtes, Entwicklungen und Neues

Minimalinvasives Operieren in der Implantologie bedarf ständiger Weiterentwicklung der Hardware. Bestimmte Entwicklungen treiben diese Möglichkeiten immer weiter voran: Implantatdesign, Implantat-Abutment-Verbindungstechnologie und die Biologisierung der Implantatoberflächen sind nur ein paar Beispiele, die es zu beleuchten gilt.

Der Vortrag geht auf den Vorteil der konischen Implantat-Abutmentverbindung hinsichtlich des dauerhaften Knochenerhalts ein und berücksichtigt Entwicklungen hinsichtlich minimalinvasiver Behandlungsmethoden, die durch das Implantatdesign möglich werden. Ein weiterer Baustein ist die einfache Chairsidebehandlung von dentalen Implantaten zur biologischen Verbesserung der Implantatoberflächen und die auftretenden Probleme hinsichtlich vollkeramischer Implantate aus einer Schwerpunktpraxis.


20.00 Uhr

​​​​​​​

Gemeinsames Abendessen in den Rivo Spreeterrassen



Die Konzeption und Durchführung des Workshops erfolgt entsprechend den Leitsätzen zur zahnärztlichen Fortbildung der Bundeszahnärztekammer, der Deutschen Gesellschaft für Zahn, Mund - und Kieferheilkunde und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung. Auf Grundlage der Punktebewertung werden 8 Fortbildungspunkte vergeben.




Unsere Sponsoren:


BTI Deutschland GmbH


Camlog Vertriebs GmbH 


DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH


ImplantConcept GmbH


Hager & Meisinger GmbH


Das neue Signatur- und Abrechnungstool


myplant Dental


Plasmasafe


Straumann


Zeramex - Dentalpoint GmbH



Z-System




Veranstalter:

nexac - dental communications

Uwe Gösling - Zum Haberland 11 - 32051 Herford

goesling@nexac.de - +49 151 46 44 61 83



Teilnehmer

Teilnahme

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung  und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)  zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Gästeliste

Anmeldung

Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.