© LIGHTFIELD STUDIOS, AdobeStock

Anmeldung (noch 169 verfügbar)

Zum vierten Mal schließen sich die Alzheimer Gesellschaften Niedersachen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein zusammen, um den Norddeutschen Fachtag Demenz auszurichten. Dieses Jahr findet der Fachtag mit dem Titel „Wohin des Weges?“ – Versorgung von Menschen mit Demenz“ in Lüneburg statt und stellt aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze für die Versorgungssituation von Menschen mit Demenz in den Vordergrund.

Begleitend dazu gibt es bereits am Abend vorher die Gelegenheit an der öffentlichen Kinovorstellung des Films „Blauer Himmel – weiße Wolken“, mit anschließender Diskussion mit der Filmemacherin Astrid Menzel, teilzunehmen.


Wohin des Weges? – Versorgung von Menschen mit Demenz

Demenz ist eine komplexe Erkrankung, die nicht nur die Betroffenen und Angehörigen, sondern mit ihnen das gesamte Versorgungssystem vor eine große Herausforderung stellt. Steigende Inzidenzen bei gleichzeitigem Fachkräftemangel und bestehenden Versorgungslücken im medizinischen, pflegerischen und betreuendem Bereich sind Problematiken, für die es keine einfachen und schnellen Lösungen geben wird. Doch wie kann eine adäquate Versorgung von Menschen mit Demenz heute und auch zukünftig gelingen? Und wie können An- und Zugehörige weiterhin passgenaue Unterstützung erhalten?

„Wohin des Weges?“ ist die zentrale Fragestellung, die im Mittelpunkt des vierten Norddeutschen Fachtags Demenz steht. Neben einem Blick auf die Prävention der Alzheimer Krankheit wird sich die Veranstaltung insbesondere dem Umgang mit aktuellen Herausforderungen widmen und Beispiele aus der Versorgungslandschaft vorstellen, die aufzeigen, was für eine gute Versorgung wichtig ist und wie sie ermöglicht wird.

Einen besonderen Impuls gibt zum Abschluss der Veranstaltung Journalistin, Bloggerin und Buchautorin Laura Fröhlich. Auch wenn Lösungen für die äußeren Umstände gefunden werden müssen, ist das Bewusstwerden und der Umgang mit der eigenen Situation nicht weniger notwendig.

Die Veranstaltung richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche in den Alzheimer Gesellschaften, Menschen mit Demenz sowie deren An- und Zugehörige, Fachpublikum und weitere Interessierte.


Bereits angemeldet?
→ Hier können Sie Ihre Dokumente einsehen und Daten ändern.

Teilnehmer:in

Art der Teilnahme

Vorabendprogramm

Filmvorführung "Blauer Himmel – Weiße Wolken"
mit anschließender Diskussion mit der Filmemacherin Astrid Menzel

Scala Kino Lüneburg
Apothekenstraße 17, 21335 Lüneburg

10,- Euro Kinoeintritt müssen vor Ort entrichtet werden, Platzreservierung direkt beim Kino unter Telefon: 04131 / 2243224

Teilnahme- und Stornobedingungen

Die Teilnahmegebühr beträgt 75 Euro. Für alle Ehrenamtlichen, Mitglieder der Alzheimergesellschaft, Studenten, Schüler gilt ein ermäßigter Preis von 35 Euro (Nachweis bitte an info@gesundheit-nds-hb.de). Anmeldeschluss ist 7 Tage vor Veranstaltungsdatum. Anmeldungen werden nur über das Anmeldeformular entgegengenommen. Unsere Veranstaltungen finden Sie unter www.gesundheit-nds-hb.de/veranstaltungen. Die Anmeldung ist verbindlich. Reservierungen sind nicht möglich. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahme- und Stornobedingungen und erklären sich zur Zahlung der Teilnahmegebühr bereit. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie im Anhang der Bestätigungsmail die Rechnung zur Begleichung der Teilnahmegebühr innerhalb von 10 Tagen. Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Folgen Sie hierfür bitte den Schritten in Ihrem Buchungscenter dem Punkt »Storno«. Bei späterer Absage, Nichtteilnahme oder technischen Problemen, die nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen, erfolgt keine Rückerstattung. Die LVG & AFS behält sich beispielweise im Krankheitsfalle vor, Termine kurzfristig abzusagen und ggf. geeignete Ersatztermine anzubieten. Aus den vorgenannten Punkten ergeben sich keinerlei Rechtsansprüche.​​​​​​​

                 

Die Einwilligung kann jederzeit durch eine formlose E-Mail an info@gesundheit-nds-hb.de widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgt ist, nicht berührt. Weitere Informationen über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

»​​​​​​​Auf der nächsten Seite können Sie eine abweichende Rechnungsadresse eingeben. Somit ist eine zusätzlich Mitteilung im  Nachrichtenfeld nicht notwendig.«