Anmeldung beendet

Webtalk-Reihe 2023

Ansätze der betrieblichen Demokratiekompetenzförderung in Berlin


Die anhaltenden und sich aneinanderreihenden Krisen wecken Gefühle wie Unsicherheit, Angst und Zorn in uns und können einen fruchtbaren Nährboden für Ressentiments, Demokratiefeindlichkeit und Verschwörungserzählungen bieten – mit Auswirkungen, die im Privaten wie auch im betrieblichen Kontext spürbar sind.

In der Webtalk-Reihe „Ansätze der betrieblichen Demokratiekompetenzförderung in Berlin“ des Projekts „DDD – Gegen Diskriminierung, für Demokratie und Diversität in Berliner Betrieben“ möchten wir gemeinsam mit den Teilnehmenden und Praktiker*innen zu folgenden Fragen ins Gespräch kommen:

  • Welche Ansätze und Methoden gibt es im betrieblichen Kontext, um menschenfeindlichen und verschwörungsideologischen Tendenzen entgegenzuwirken?
  • Wie kann die Handlungsfähigkeit im Umgang mit Diversität und Widersprüchen gefördert werden?

An den Fachgesprächen kann unabhängig voneinander teilgenommen werden. Sie wenden sich vordergründig an Belegschaften kleiner und mittlerer Unternehmen in Berlin. Betriebsrät*innen sowie Berufsschüler*innen der Betriebe sind ebenso eingeladen wie interessierte Kolleg*innen, die ihre eigene Situation im Betrieb reflektieren und Handlungsmöglichkeiten erarbeiten möchten. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf jeweils 20 Personen beschränkt. Die Gespräche werden nicht aufgezeichnet.

Anmelden können Sie sich bis drei Tage vor dem jeweiligen Webtalk-Termin über eveeno, den Link zum Webtalk erhalten Sie zwei Tage vor der Veranstaltung. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an tanja.guenthert@ufuq.de.  ​​​​​​​

Teilnehmer

Ticket auswählen

Slots reservieren

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.