Pixabay

Anmeldung beendet

Erwerbs- und Sorgearbeit fairteilen - neue Wege für mehr Chancengleichheit im Arbeitsleben 

In den vergangenen Jahren haben zunehmend mehr Väter Elternzeit genommen. Trotzdem ist die Familienarbeit von Eltern nach wie vor ungleich verteilt - dies hat gerade die Corona-Pandemie überdeutlich gemacht. Dabei äußern viele Eltern den Wunsch nach mehr Partnerschaftlichkeit bei der Familienarbeit und Erwerbstätigkeit: Väter wünschen sich mehr Zeit für ihre Kinder, Mütter oft mehr Zeit für Beruf und Karriere.

Welche Stellschrauben gibt es, um dem “Karriereknick Kind” entgegenzuwirken und gleichzeitig das Gender Pay Gap zu schließen? Roche schlägt hier im Rahmen eines Pilotprojekts neue Wege ein: Um Eltern bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie noch besser zu unterstützen, bietet Roche als erster Arbeitgeber Deutschlands eine finanzielle Förderung, wenn beide Eltern in vollzeitnaher Teilzeit arbeiten. 


Referentin: Marie-Luise Stallecker, Reward Partner Benefits bei Roche Diagnostics, wird aus der Praxis berichten und mit Ihnen diskutieren, was Unternehmen tun können, um Entgeltgleichheit zu fördern und weibliche Talente zu halten. 


Veranstalterin: Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim – Rhein-Neckar-Odenwald, Abteilung Gleichstellung, Fachbereich Demokratie und Strategie, Stadt Mannheim.


Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Teilnehmende aus Baden-Württemberg.



Logo Stadt Mannheim Gleichstellungsbeauftragte Logo Baden-Württemberg Ministerium Logo Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim

​​​​​​​


Teilnehmer

Sonstiges

Die von Ihnen gebuchte Online-Veranstaltung wird mit dem Videokonferenzsystem Webex durchgeführt. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich hiermit einverstanden.

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.