Info

Anfang des Jahres hat sich in Begleitung des Bundesprogrammes „Willkommen bei Freunden“ das Bündnis „KLaNG – Kooperation Langener Netzwerk für Geflüchtete“ gegründet. Die verschiedenen kommunalen und zivilgesellschaftlichen Akteure innerhalb dieses Bündnisses wollen mit dem Ziel der bestmöglichen Unterstützung junger Geflüchteter in Langen in Zukunft verstärkt zusammenarbeiten und die Angebote des Bundesprogrammes für Langen nutzen.

Am 19. April wollen die Mitglieder des Bündnisses mit einem erweiterten Kreis von Aktiven die Arbeit für und mit jungen Geflüchteten in Langen in den Blick nehmen:

Dabei soll es zum einen darum gehen, einen aktuellen Überblick über die unterschiedlichen Akteure in Langen und deren Arbeit zu gewinnen. Zudem sollen die bestehenden Kommunikations- und Vernetzungsstrukturen untereinander betrachtet werden, um Schnittstellen herauszuarbeiten und zukünftig noch besser von den gegenseitigen Erfahrungen und Kontakten profitieren zu können.

Im zweiten Teil des Tages soll ein Überblick über die vielfältigen die Angebote, die es in Langen für geflüchtete Menschen gibt, erarbeitet werden, um auf dieser Grundlage mögliche weitere Bedarfe zu erkennen und in Angriff zu nehmen.

Zur Anmeldung »