Info

BIM NEXT  -
Veranstaltung der buildingSMART-Regionalgruppe Rheinland

Mittwoch, 21. November 2018, 17:30 Uhr - 21:30 Uhr
Technische Hochschule Köln, Karl-Schüßler-Saal, Standort IWZ-Altbau, Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln

Kontakt: RG-Rheinland@buildingSMART.de

Moderation: Jörg Ziolkowski,
Sprecher der buildingSMART-Regionalgruppe Rheinland



Programm

ab 17:30
Ankommen und Registrierung


​​​​​​​18:00
Begrüßung
Jörg Ziolkowski und Markus Nöldgen,
Sprecher der buildingSMART-Regionalgruppe Rheinland


18:05 Begrüßung
Grußworte des Präsidiums der TH Köln
Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker


18:15 – 18:40
Impulsvortrag:

DIPLANNER – PreBIM Digitalisierung 

Bei DIPLAN bieten wir einen Einblick in den digitalisierten Ende zu Ende Planungs- und Bauprozess. Ganz am Anfang steht dabei unser DIPLANNER im Vordergrund, der eine halb-automatisierte PreBIM Planung von Wohngebäuden ermöglicht. Dabei werden mehrere Varianten von Gebäudeformen und Wohnungsgrundrissen generiert und analysiert. Der DIPLANNER wird also eingesetzt, bevor der Architekt mit der üblichen Arbeit beginnt und bildet die Grundlagenarbeit der Leistungsphasen 0-3 ab.  

Vortragende:
Iuliia Osintseva, DIPLAN Gesellschaft für Digitales Planen und Bauen GmbH


18:40 – 19:25

Marktplatz BIM NEXT mit folgenden parallelen Themenbeiträgen:

Planen ohne Zeichnung – Digitaler modellbasierter Entwurf eines Brückenbauwerks

Der Marktstand bietet einen Einblick in den Aufbau eines Brückenbaumodells, das mit allen erforderlichen Daten für den RAB-ING konformen Entwurf ausgestattet ist ohne dass auf konventionelle Dokumentations- und Arbeitsformen zurückgegriffen wird. Dabei werden anstelle von Zeichnungen auch modellgerechte Kommunikationsformen, wie das bcf-Format und PMI-Formate, eingesetzt.

Standbetreuer:
Markus Nöldgen, Technische Hochschule Köln


Digitale Holzbauplanung  – Vom Laserscanaufmaß zum Holzbauelement oder Modul

Der Marktstand bietet einen Einblick in den Planungs- und Vorfertigungsablauf bei der Erstellung eines Holzgebäudes. Holzbauplanung erfolgt immer mit einem 3D Modell, weil nur daraus Zuschnitt – und Fertigungsmaschinen angesteuert werden können.  

Standbetreuer:
Gerd Prause, Geschäftsführer Prause Holzbauplanung GmbH & Co. KG


BIM Modelle als Single Source of Truth

Modellbasierte Plan und Terminverwaltung im Hochbau bei der Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH

Standbetreuer:
Andreas Bach, BIM-Beauftragter der Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, Düsseldorf


Wie funktioniert Schlitz- und Durchbruchplanung im BIM-Prozess?

In der analogen Koordination ist die Abstimmung der Schlitz- und Durchbruchsplanung mit den Fachplanungen ein eingespielter Ablauf.

Die Anforderungen an die Koordination sind im digitalen Ablauf eines BIM-Projektes aus technischer Sicht jedoch neu zu erarbeiten.

Anhand der Erfahrungen eines konkreten Projektes soll der Workflow in kurzen Schritten vorgestellt werden.

Standbetreuer:
Stefan Becker, BIM-Fachbeauftagter von ASTOC Architects and Planners GmbH, Köln 


„BIM + ECM - Die Einbindung des digitalen Gebäudemodells in die digitale Bürostruktur“

Es geht darum, dass eine BIM-Planung nicht isoliert in der Konstruktion oder Statik gesehen wird, sondern die bürointernen Prozesse projektbezogen mit einem Modell verknüpft werden, z.B. Leistungsstände, Projektfortschritt, Abrechnungen, Kommunikation, Projektbeteiligte, Nachunternehmermanagement etc. . Das digitale Gebäudemodell kann ebenso wie in anderen Prozess bürointern als Leitfaden durch die Projektarbeit verwendet werden.

Standbetreuer:
IDK KLEINJOHANN GmbH & Co. KG Köln


Gamma AR - Die Papierlose Baustelle

Wie uns unsere alltäglichen digitalen Begleiter wie das iPhone, bei der Baustellenüberwachung von morgen helfen.

Standbetreuer:
Shahin Farahzadi, formitas AG, Köln


19:25 – 19:50
Impulsvortrag:

Durchgängiges Informationsmanagement vom Betrieb in die Planungsphase Null und wieder zurück in den Betrieb

Hat der Kreis des Lebenszyklus einen Anfang und ein Ende? Klaus Aengenvoort stellt einen Ansatz vor, wie Bauherren Ihre konkreten Anforderungen an den realen und den digitalen Zwilling detailliert und digitale beschreiben und überprüfen können.

Vortragender:
Klaus Aengenvoort, Geschäftsführer eTASK Immobilien Software GmbH, Köln


19:50 – 20:35
Marktplatz BIM NEXT, Teil 2
(Parallele Themenbeiträgen wie oben)

20:40 – 21:30
Imbiss und Networking



​​​​​​​-----
Vielen Dank an den Gastgeber Technische Hochschule Köln für die freundliche Unterstützung!