Anmeldung beendet

Auf oder zwischen zwei Stühlen?
Russlanddeutsche Migrationsgeschichten in Deutschland

"Deutsch", "russisch", "deutschrussisch" "kasachstandeutsch" oder "russlanddeutsch". Wer sind die Menschen mit russlanddeutschem Migrationshintergrund? Aus welchen Gründen sind sie nach Deutschland eingewandert, welchen Chancen und Herausforderungen stehen sie gegenüber und wie können wir in einen gemeinsamen Dialog treten? Diesen Fragen wollen wir gemeinsam nachgehen.

Unser Gast ist die Journalistin Ira Peter. Sie wurde in Kasachstan geboren. Ihre Großeltern stammen aus Wolhynien und wurden 1936 nach Nordkasachstan deportiert. Ira lebt seit 1992 in Deutschland. Sie studierte Literaturwissenschaften und Psychologie und arbeitet als freie Online Marketing Beraterin und Journalistin in Mannheim.

Sie setzt sich öffentlich – in journalistischen Beiträgen, sozialen Medien, kulturellen Projekten und als Rednerin bei Veranstaltungen – mit russlanddeutschen Themen auseinander. Auf diese Weise möchte sie zu einem ausgewogenen Bild der Deutschen aus den ehemaligen Sowjetrepubliken in der Öffentlichkeit beitragen sowie Integration und Demokratie fördern.



Teilnehmer

Sonstiges

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.