Anmeldung beendet

Meer. Diversität.

Frischer Wind: Seestrategie und Maritime Sicherheit neu denken.


Die sicherheitspolitische Community of Interest (COI) und die Uniformträger sind noch immer dominiert von „alten, weißen Männern“. Die Generation der Jahrgäng 1980+ aber fordert und bietet Kreativität, Mut, Innovation, Offenheit bei der Betrachtung, Analyse und Umsetzung von maritimen Gedanken. Wir denken anders über Marinestrategie, maritime Sicherheit und über die Relevanz des praktischen Austauschs zwischen Wissenschaft, Politik und Streitkräften. Wir sind es, die altes in Frage stellen und eigene konstruktive Überlegungen einbringen werden. Die 2020er brauchen mehr sicherheitspolitische intellektuelle Verantwortungsübernahme durch uns. Eine breitere Basis erreichen wir durch die enge Verbindung von Wissenschaft, Marine, Politik, Wirtschaft und Verbänden.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Personen der Geburtsjahrgänge 1980 aufwärts. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf Frauen und nicht-traditionelle Marineinteressierte.


Programm


14.00 Uhr  Eintreffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

14.15 Uhr  Begrüßung und Eröffnung

Dr. Sebastian Bruns, Leiter Abt. Maritime Strategie & Sicherheit, Institut für Sicherheitspolitik Universität Kiel (ISPK)

Videobotschaft

Korvettenkapitän Tanja Merkl, Kommandantin FGS Datteln

14.30 Uhr   Statements und Podiumsdiskussion

Siemtje Möller, MdB

Flottillenadmiral Christian Bock, Kommandeur EF1, Director COE CSW und Vorsitzender, Deutsches Maritimes Institut

Johannes Peters, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Sicherheitspolitik Universität Kiel (ISPK), Abt. Maritime Strategie & Sicherheit

Moderation: Dr. Sebastian Bruns

16.00 Uhr  Seemannssonntag und Networking

17.00 Uhr  Ende der Veranstaltung

Teilnehmer

Transfer zum 12. Maritimen Expertengespräch des DMB nach Laboe

Ab 18:00 findet in der Historischen Halle des Marine-Ehrenmals in Laboe das Maritime Expertengespräch zum Thema „Zu teuer, zu spät, zu viele Mängel - Rüstungsbeschaffung und Instandsetzung in der Kritik" statt. Die Podiumsdiskussion wird vom Deutschen Marinebund (Laboe) ausgerichtet. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Sprechen werden:

  • Ingo Gädechens, MdB, Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Verteidigungsausschuss
  • Frank Lenski, Konteradmiral, Abteilungsleiter Einsatzunterstützung im Marinekommando
  • Dr. Jeremy Stöhs, Non-Resident Fellow am Institut für Sicherheitspolitik, Kiel

Es besteht die Möglichkeit eines Transports im Anschluss an die Veranstaltung um 17:00 nach Laboe sowie um 20:00 retour zum Stützpunkt Kiel. Bitte melden Sie sich dafür verbindlich an oder ab.

Sie müssen unserer Datenschutzerklärung zustimmen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung registrieren möchten.

Anmeldung


Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider beendet.