Info

Am 08.06.2022 findet – nun bereits zum dritten Mal – der „Qualitätsdialog“ statt. In diesem Jahr widmet sich der Akkreditierungsrat dem wichtigen Thema der lehramtsbildenden Studiengänge.


Inhalt
Lehramtsbildende Studiengänge unterliegen in ihrer Konzeption, Durchführung und Qualitätssicherung besonderen Anforderungen, die nach Land und teilweise Hochschule differieren können. Zudem sind sie zumeist Kombinationsstudiengänge mit verschiedenen Teilstudiengängen, da gemäß den Vereinbarungen der Kultusministerkonferenz zwei Fächer und Erziehungswissenschaften studiert werden. Dies alles in Akkreditierungsverfahren angemessen abbilden und bewerten zu können, stellt eine besondere Herausforderung dar.
Eine interne Arbeitsgruppe des Akkreditierungsrates hat sich auf verschiedenen Ebenen dem Thema genähert und eine Handreichung „Qualitätsentwicklung durch Akkreditierung fördern – der Blick auf lehramtsbildende Studiengänge“ erarbeitet. Im Rahmen des Qualitätsdialoges wird die Handreichung vorgestellt und diskutiert. Dabei werden die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer einbezogen in die abschließende Beschlussfassung des Akkreditierungsrates.


Programm


Qualitätsdialog Lehramtsbildung – 08.06.2022, 10:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr
Moderator:
Herr Jan-Martin Wiarda


10:00 Uhr: Begrüßung durch Herrn Wiarda mit Herrn Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Bargstädt (Vorsitzender des Akkreditierungsrates, Bauhaus-Universität Weimar)​​​​​​​


10:10 Uhr: Umfrage zu den Erwartungen der Veranstaltung


10:20 Uhr: Herr Wiarda im Gespräch mit Herrn Prof. Dr. Holger Burckhart (stellvertretender Vorsitzender des Akkreditierungsrates, Rektor der Universität Siegen) und Frau Martina Oesterle (Leiterin Referat 43 Pädagogische Hochschulen, Lehrerbildung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg) zu der Handreichung „Qualitätsentwicklung durch Akkreditierung fördern – der Blick auf lehramtsbildende Studiengänge“.


10:50 Uhr: „Panel-Pitch“ I


10:55 Uhr:    Panel I


•    Lehramtsbildung in der Systemakkreditierung
Panelleiter: Herr Prof. Dr. Holger Burckhart, stellvertretender
Vorsitzender des Akkreditierungsrates, Rektor der Universität Siegen
•    Lehramtsmodell und Bündelung
Panelleiterin: Frau Dr. Simone Kroschel, Bereichsleitung Programmakkreditierung, AQAS e.V.
•    Ausstattung und Fachdidaktik
Panelleiter: Herr Prof. Dr. Hans-Joachim Roth, Mitglied des Akkreditierungsrates, Universität zu Köln


11:40 Uhr: Pause


11:50 Uhr: „Panel-Pitch“ II


11:55 Uhr: Panel II


•    Kultur der Lehramtsbildung
Panelleiter: Herr Prof. Dr. Uwe Schmidt, Ständiger Gast im Akkreditierungsrat, Johannes Gutenberg-Universität Mainz 
•    Verhältnis von Theorie und Praxis
Panelleiterin: Frau Prof. Dr. Christine Bescherer, stellvertretendes Mitglied im Akkreditierungsrat, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
•    Inklusion in der Lehramtsbildung
Panelleitung: Frau Prof. Dr. Natascha Korff, Professorin für Inklusive Pädagogik, Universität Bremen

12:40 Uhr: Mittagspause


13:15 Uhr: Ergebnissicherung Podium mit Leiter*innen der Panels


13:50 Uhr: Interaktive Diskussion mit Leiter*innen der Panels


14:35 Uhr: Themen / Stichworte für den Qualitätsdialog Diversity 2023 ​​​​​​​


14:50 Uhr: Resümee 


Haftungsausschluss

Hiermit informieren wir Sie, dass die Stiftung Akkreditierungsrat, unterstützt von der Trio Service GmbH, während der Veranstaltung "Qualitätsdialog 2022 - Lehramtsbildung" Fotos und Videoaufnahmen machen darf. Die Fotos und Videoaufnahmen dürfen von der Stiftung Akkreditierungsrat  zum Zwecke der Informations- und Öffentlichkeitsarbeit sowie in den sozialen Netzwerken der Stiftung veröffentlicht werden. Sie werden nicht für kommerzielle Zwecke verwendet. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie Ihre Einwilligung zur Erstellung und Speicherung der Fotos und Videos und zur Veröffentlichung dieser Fotos und Video. Sollten Sie mit der Veröffentlichung von Fotos und Videoaufnahmen nicht einverstanden sein, teilen Sie dies bitte Sara Kammler (kammler@akkreditierungsrat) bis spätestens 7. Juni 2022 per E-Mail mit.


Die Teilnahme an der virtuellen Veranstaltung ist kostenlos. Die Anmeldung ist erforderlich und bis zum 3. Juni 2022 möglich. 


Zur Anmeldung »