Info

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) laden wir Sie herzlich ein zu unserem kommenden - digitalen- Fachforum 



 - Digitalforum -     

Smart Grids-Gespräche 2020


Wasserstoff in der Sektorkopplung und in Quartieren

Unterschätzter Schlüsselfaktor für die Energiewelt von morgen?



Die Bundesregierung und die EU-Kommission haben in jüngster Zeit Wasserstoffstrategien verabschiedet und das Land Baden-Württemberg ist aktuell dabei, eine Wasserstoffroadmap mit vielen Stakeholdern zu entwickeln.

Sind nun alle Hemmnisse für den Markthochlauf beseitigt? Wie lassen sich die notwendigen Investitionen in Wasserstoffproduktion und in die Infrastruktur anreizen und wie können über die heute vorgestellten Projekte hinaus, zusätzliche in der Fläche umgesetzt werden?
Diese und weitere Fragen können Sie im Rahmen unserer Smart Grids Gespräche wie gewohnt mit uns diskutieren.

Nach der thematischen Einleitung führt uns führt uns Dr. Jann Binder durch die Veranstaltung. Dr. Jann Binder ist Vorstandsvorsitzender der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V. sowie Leiter Fachgebiet "Photovoltaik: Module Systeme Anwendungen"  am Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW)


Als weitere ReferentInnen konnten wir für Sie gewinnen: 


Tobias Nusser, Steinbeis-Innovationszentrum Energie-, Gebäude- und Solartechnik


Prof. Ralf Wörner, Hochschule Esslingen; 
Co-ReferentInnen: Laura Langenbucher, Institut INEM; André Steinau, Rerefent Geschäftsführung GP JouleGmbH;
Bernhard Zipp, technischer Leiter Stadtwerke Waiblingen GmbH


Andreas Brinner, Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW)


Holger Haas, Leiter Standortentwicklung I, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH


Das vollständige Programm können Sie hier herunterladen »  
Wir bitten um Anmeldung und freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme und den Austausch!
Die Maske zur Anmeldung finden Sie auch rechts in der Auswahlspalte. 

Die Veranstaltung ist wie gewohnt kostenfrei!


Den Link, mit dem Sie am Digitalforum teilnehmen können, senden wir Ihnen zeitgerecht vor der Veranstaltung per E-Mail zu.