Julia Duarte

Info

AktiKo.WERKSTATT am Freitag, 12. Juli 2024 von 15 – 20h im Jupiter, Mönckebergstrasse 2 - 4, obere Etage


Hier geht es zum 2. Update zur AktiKo.WERKSTATT vom 08. Juli 2024

Hier geht es zum 1. Update zur AktiKo.WERKSTATT vom 14. Juni 2024


Zur Anmeldung »


Was ist die AktiKo?

AktiKo = Aktionenkonferenz ist einer Plattform aktionsorientierter Bewegungen, siehe www.aktiko.de. Im September 2023 kamen wir unter dem Aufruf „Hamburg kann mehr!“ in der Markthalle zusammen. Einige der dort vorgestellten Aktionsorientierungen haben z.T.  spektakulär mobilisiert: Tarifrunden, der Zukunftsentscheid, Anti-Rechts-Demonstrationen.

Wir laden nach den Europa- und Bezirkswahlen zur gemeinsamen Reflektion und Entwicklung neuer Impulse, Initiativen und Zusammenarbeit ein.


Rechts-DRuck - wie geht es weiter für sozial-ökologischen Wandel?

Warum eine AktiKo.Werkstatt?

Am 12. Juli bieten wir Vertreter:innen von Initiativen und Organisationen aus möglichst vielen sozial-ökologischen Handlungsfeldern eine AktiKo.Werkstatt an. Angesichts des RechtsDRucks fragen sich viele, wie wir wieder in die Offensive kommen können, welche Handlungsorientierungen erfolgversprechend sind. Wir haben Raum für 50 – 60 Teilnehmende. Die Werkstatt hat einen konkreten Zeithorizont: Die Bürgerschaftswahlen am 6. März 2025, die Vorbereitung einer großen AktiKo.Konferenz direkt danach und dann weiter bis zu den Bundestagswahlen im Herbst.

 Wie stellen wir uns den Ablauf vor?

Nach der Begrüßung wollen wir in einer Talkrunde der Frage nachgehen, was der Rechts-DRruck für zivilgesellschaftliche Akteur:innen bedeutet und welche Handlungsvorstellungen erfolgversprechend sein könnten. Wir haben eingeladen:

  • N.N., Ver.di (zugesagt)
  • Lou Toellner, Vertrauensperson des Zukunftsentscheids, Fridays For Future
  • Dr. Katherine Braun, Referentin für Flucht und Menschenrechte, Nordkirche Ökumenewerk
  • Prof. Harald Ansen, HAW, Soziale Arbeit, Armutsforschung
  • Tom Petersen, Moin HH, Verknüpfung von direkter und deliberativer Demokratie

In anschließenden Gesprächsgruppen sind alle dazu eingeladen, Ideen und Vorschläge zu sammeln, um mögliche Brücken zwischen den Handlungsfeldern und neue Kooperationen zwischen engagierten Kreisen ausfindig zu machen.

Aktuell planen wir mit den folgenden Handlungsfeldern:

  • Demokratie - einfach weiter schimpfen oder lieber mal zusammenraufen?
  • Wie machen wir die Demokratie lebendig und füreinander wirksam?
  • Klimagerechtigkeit – einfach weiter messen und deuten oder doch noch reagieren?
    Mit welchen Hebeln bringen wir Hamburgs Zukunft in Bewegung?
  • Anders Wirtschaften – immer weiter konsumieren oder mal anders wirtschaften?
    Wie arbeiten wir im Rahmen unserer planetaren Grenzen gut zusammen?
  • Sozialpolitik – immer weiter spalten oder solidarisch miteinander werden?Mit welchen Prinzipien stehen wir für soziale Gerechtigkeit ein?
  • Dekolonisierung - weiter unsere Geschichte verkennen oder anfangen aus den Folgen zu lernen? Wie lösen wir lokale & globale Ausbeutungsmuster auf?
  • Abgrenzung und Zugehörigkeit – Wie gestalten wir ein solidarisches aktivistisches Miteinander über Konflikte und Grenzen hinaus?

Dann wünschen wir uns, dass in einem Fish-Bowl mit den Talk-Gästen und Teilnehmenden aus den Gesprächskreisen die erste Resonanz auf Handlungsvorschläge getestet wird. Welche Handlungsorientierungen stechen heraus und verdienen die Unterstützung vieler?

Zum Schluss gibt es Zeit für Verabredungen: nächste Schritte der Zusammenarbeit mit wem? Gemeinsame Initiativen im Bürgerschaftswahlkampf? Vorbereitung der AktiKo.Konferenz im März 2025? Welche Ideen und Energien verbindet uns?  

Verabschiedung und gemeinsamer Ausklang an der Snack-Bar des Jupiter und auf dem Roof-top

Moderation: Meike Pudlatz und Mick Petersmann

Veranstalter ist hamburg.global.

Hier gehts zum ersten Update zur AktiKo.WERKSTATT, Stand 14. Juni 2024.

Wer Rückfragen oder Vorschläge an den AktiKo.Koordinierungskreis für die AktiKo.Werkstatt hat, schreibt an mitmachen@aktiko.de.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer AktiKo-Team


Zur Anmeldung »